02.08.2019 06:00 |

Schock nach Spital

Pensionistin: „Plötzlich war Loch in Decke“

Eine böse Überraschung gab es für die Pensionistin Adelheid J. aus dem Wiener Bezirk Floridsdorf. Als sie nach einem mehrtägigen Spitalsaufenthalt nach Hause kam, war plötzlich überall Staub in der Wohnung. Ursache für die Verwüstung: ein Loch in der Decke der Toilette, das bei Arbeiten in der Wohnung oberhalb entstanden ist.

Die rüstige Pensionistin begeht im Dezember ihren 90. Geburtstag. In den vergangenen Tagen war ihr jedenfalls kaum nach Feiern zumute. Als sie nach der Rückkehr aus dem Spital die Tür ihrer Wohnung öffnete, war plötzlich alles verstaubt. In der Toilette entdeckte sie die Ursache für die Bescherung. „Es war plötzlich ein Loch in der Decke“, schildert die Pensionistin.

„Hoffe, dass es hält“
Durch den Luftzug hatte sich der Staub von den Bauarbeiten oberhalb durch den Spalt unterhalb der Toilettentür in der ganzen Wohnung verteilt. „Das WC war so verdreckt, dass ich nicht einmal die Muschel gesehen habe“, schildert die Frau. Mittlerweile wurde der Schaden von den Verursachern oberhalb behoben und das Loch zugemacht. „Ich hoffe, dass es jetzt hält und endlich Ruhe einkehrt“, meint die noch immer geschockte Pensionistin.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter