31.07.2019 11:36 |

Nach UFO-Alarm:

Wirt setzt auf „außerirdische“ Kost

Fast am Tag genau 50 Jahre nach der Mondlandung sorgt das Auftauchen eines mysteriösen Flugobjekts für Aufsehen. Wilde Theorien ranken sich um eine „UFO-Sichtung“ in Steinfurt. Mit Witz reagiert ein Wirt. Er serviert ab heute eine Untertasse mit Gekochtem vom Planeten Erde samt Astronautencreme und Alienfinger.

Auslöser für den UFO-Alarm war - wie berichtet - ein Bild aus der Wildkamera von Jäger Alfred Fandl. Unbekanntes Flugobjekt aus dem All oder nur ein Vogel? Das fragt sich derzeit im Ort jeder. Mit gehobener Augenbraue hätte Mr. Spock vom Raumschiff „Enterprise“ reagiert. Der Vulkanier verkörpert die reine Logik, die „Pannonier“ schätzen wohl eher die Lebensfreude - und die Liebe, die durch den Magen geht.

So denkt auch der Sohn des Jägers, Gastwirt Martin Fandl. Er kreierte den UFO-Teller: „Die Untertasse mit gegarter Erdfrucht, eingepackt in Mondfolie mit ,Alienfinger‘ aus der Tiefe des Ozeans gibt es die nächsten Tage.“

Karl Grammer
Karl Grammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
6° / 7°
starker Regen
6° / 8°
starker Regen
6° / 7°
starker Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen