Inter - Juve in China

Irregulärer Ronaldo-Treffer entscheidet ICC-Derby

Das erste italienische Derby der neuen Saison ist in Nanjing (China) gerade zu Ende gegangen und es wird bereits heftig darüber diskutiert. Der Grund: Das Tor von Cristiano Ronaldo (68. Minute) sollte laut Reglement annulliert werden. Juve gewann im ICC-Cup-Derby nach nach einem 1-1 nach 90 Minuten im Elfmeterschießen. Aber so weit hätte es gar nicht kommen dürfen.

Gemäß der neuen Regelung, die seit dem 1. Juli in Kraft ist, müssen sich die Spieler der angreifenden Mannschaft während eines Freistoßes mindestens einen Meter von der Mauer entfernt aufstellen. Andernfalls muss der Schiedsrichter einen indirekten Freistoß zugunsten der verteidigenden Mannschaft aussprechen. Beim Freistoß-Treffer von Ronaldo war Bonucci weniger als einen Meter von der Mauer entfernt, die aus fünf Inter-Spielern bestand. Ein Fehler von Schiedsrichter Zhang.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten