In Salzburg

Kurios! Trinkpause wurde Fußballer zum Verhängnis

Kaum greift die neue Wechselregel im Fußball, der zufolge der Auszutauschende den Platz an der nächstgelegenen Linie verlassen muss, gibt’s Verwirrung. So am Samstag in der ersten Landescup-Runde zwischen den Salzburger Liga-Klubs Bergheim und Union Hallein (2:0).

Beim Stand von 2:0 sollte Halleins Diaz raus, tat dies auch. Bloß registrierten Diaz, der sich just in dem Moment eine Trinkpause genehmigte, dabei seitlich vom Feld ging, und der daneben stehende Schiri-Assistent das nicht. „Der Assistent sagte, er soll wieder auf den Platz, was er gemacht hat. Dann waren wir halt zu zwölft“, schilderte Hallein-Betreuer Friedmann.

Schiri Ustaoglu zückte folglich Gelb. Da es Diaz’ zweite Verwarnung war, flog er vom Feld. Hallein beendete das Spiel dennoch zu elft, da Diaz ja offiziell nicht mehr im Spiel war.

Walter Hofbauer, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten