17.07.2019 21:04 |

Passant schlug Alarm

Brand am Radsberg wurde zum Glück rasch gelöscht

Den Feuerwehren Radsberg, Zell-Gurnitz, Mieger, Ebenthal und Saberda ist es gelungen, einen Waldbrand rasch zu löschen und Schlimmeres zu verhindern. Ein Passant hatte den Rauch bemerkt und Alarm geschlagen.

Der Polizeihubschrauber hob sofort ab, und konnte die Brandstelle im Bereich von Tutzach lokalisieren. Zum Glück trafen die Löschmannschaften rechtzeitig ein und konnten ein Ausbreiten der Flammen verhindern. Laut Polizei war eine Fläche von etwa 500 Quadratmetern betroffen gewesen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International

Newsletter