21.04.2010 14:14 |

Wiener verurteilt

Bedingte Haft für hetzerisches Internet-Posting

Ein 46-jähriger Wiener ist am Mittwoch im Straflandesgericht wegen Verhetzung zu neun Monaten bedingter Haft verurteilt worden. Er hatte im Vorjahr auf krone.at ein antisemitisches Posting hinterlassen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Mann hatte an einem Tag im August 2009 u.a. geschrieben, "die Juden" gehörten "wie 1938 vergast" bzw. "in Buchenwald und Dachau an die Wand gestellt". Das Posting wurde von krone.at in weiterer Folge gelöscht, zusätzlich wurde eine Sperrung des Users eingeleitet.

Angeklagter bekannte sich schuldig
Der Angeklagte bekannte sich am Mittwoch beim Prozess schuldig, behauptete jedoch, er habe "das nicht absichtlich geschrieben". Er habe damals beim Online-Pokern verloren und sich maßlos geärgert: "A paar Bier hab' i halt a trunken." Da habe sich "das Weitere so ergeben". Mit der verhängten Strafe war er bei einem Strafrahmen von bis zu zwei Jahren einverstanden. Das Urteil ist rechtskräftig.

Statement von krone.at: Die Leserkommentare auf krone.at sind eine Plattform, auf der wir Lesern die Gelegenheit bieten, Themen und Berichte eingehend zu diskutieren und ihre Meinungen auszutauschen. Mit mehr als 100.000 Postings pro Monat ist krone.at eine der größten Communitys dieser Art. krone.at wird Leserkommentare in Zukunft weiterhin im Live-Betrieb warten, d. h. Postings sofort freischalten und jene, die gegen die Regeln ("Netiquette") verstoßen, umgehend entfernen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)