Di, 16. Juli 2019
05.07.2019 07:00

Tausend Schutzengel

„Ich wurde durch das Panzerglas katapultiert“

Sie wollte gerade einen Erlagschein aufgeben, als Ehrentraud Rochowansky (69) am Montag von einem Auto durch die Eingangstür ihrer Bank in Klagenfurt katapultiert wurde. Sie hat wie durch ein Wunder überlebt. Wie berichtet, hatte ein Lenker den Rück- mit dem Vorwärtsgäng verwechselt und war in die Bank gekracht.

Der 94-jährige Autolenker hatte vom Parkplatz einer Bank in der St. Veiter Straße in Klagenfurt mit seinem SUV wegfahren wollen, als er geradewegs durch die Panzerglasfront des Geldinstituts krachte. Gerade in diesem Moment befand sich Ehrentraud Rochowansky (69), besser bekannt als Tierschützerin Eri von Tierschutz Aktiv, bei der Eingangstür. Sie wurde vom Auto durch das Panzerglas geradewegs ins Bankinnere katapultiert. Eri kam unter dem Auto zu liegen.

Nur Schnittverletzungen und eine Knöchelverdrehung
„Ich wollte gerade die Tür aufmachen, als ich ein Getöse hörte. Und dann flog ich schon durch die Scheibe. Die Bank war an diesem Tag voll, weil es ja der Monatserste war“, erinnert sich Rochowansky. „Und schon lag ich unter dem Auto, wusste aber sofort, dass ich nichts gebrochen hatte. Dann sind lauter schockierte Leute um mich herum gestanden. Und als die Rotkreuz-Helfer eingetroffen sind, haben alle von Tausenden Schutzengeln gesprochen“, berichtet Eri. Wie durch ein Wunder hat die Frau nur Schnittwunden und eine Knöchelverdrehung erlitten.

„Ich hätte sogar aufstehen können, aber mein Knöchel hat dann doch zu sehr geschmerzt“, meint die 69-Jährige. Sie ärgert sich, dass sie jetzt sechs Wochen lang einen Gips tragen und der Tierschutz pausieren muss. „Ich werde aber so schnell wie möglich wieder auf die Beine kommen. Meine Arbeit kann nicht warten!“

Claudia Fischer
Claudia Fischer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neuer Sturmstar
Griezmann gut gelaunt beim ersten Barca-Training
Fußball International
Wilde Spekulationen
Speicherkarte mit Neymar-Interview gestohlen
Fußball International
134 Fälle registriert
Quote zu niedrig: Masern-Impfpflicht gefordert
Österreich

Newsletter