04.07.2019 10:44 |

Disney-Remake

Diese Sängerin spielt „Arielle, die Meerjungfrau“

Walt Disneys „Arielle, die kleine Meerjungfrau“ aus dem Jahr 1989 ist bis heute einer der erfolgreichsten Zeichentrickfilme aller Zeiten. Das Märchen „Die kleine Meerjungfrau“ von Hans Christian Andersen wird nun als Live-Action-Musical mit einer afroamerikanischen Hauptdarstellerin neu verfilmt. Den Zuschlag für die Rolle der „Arielle“ in dem geplanten Disney-Film „Little Mermaid“ erhielt die US-Sängerin Halle Bailey (19). Regie führt der Filmmusical-Experte Rob Marshall (58, „Chicago“, „Mary Poppins Returns“).

Für Bailey, die mit ihrer Schwester Chloe als R&B-Duo Chloe x Halle bekannt wurde, ist es die erste Kino-Hauptrolle. Nach einer langen Suche sei nun die Besetzung für die ikonische Rolle gefunden, teilte Marshall laut dem Magazin „Variety“ mit.

„Sie hat eine wunderbare Singstimme“
Halle verfüge über eine seltene Kombination von „Geist, Herz, Jugend, Unschuld und Substanz“, gepaart mit einer „wunderbaren Singstimme“, erklärte der Regisseur. Anfang 2020 sollen die Dreharbeiten beginnen. Melissa McCarthy, Jacob Tremblay und die Rapperin Awkwafina sind für Sprechrollen von animierten Charakteren im Gespräch.

Alan Menken schreibt wieder Filmsongs
Der preisgekrönte US-Komponist Alan Menken und Tony-Preisträger Lin-Manuel Miranda werden für den Film Songs verfassen. Der klassische Stoff über die tragische Liebe einer Meerjungfrau zu einem menschlichen Prinzen aus dem Jahr 1837 wurde von Disney 1989 als Zeichentrickfilm „Arielle“ aufgearbeitet.

Menken schrieb auch damals die Musik, außerdem zeichnete er für die legendären Songs aus „Die Schöne und das Biest“, „Aladdin“, „Pocahontas“ und „Rapunzel - neu verföhnt“ verantwortlich.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen