30.06.2019 16:13 |

Über 1,1 Mio. Gäste

Neuer Rekord: Wien ging im Juni so richtig baden

Lang und immer länger sind die Schlangen vor den Wiener Bädern am Wochenende geworden. Kein Wunder, denn bei schweißtreibenden Temperaturen von etwa 36 Grad half so manchem lediglich noch der Sprung ins kühle Nass, um einen kühlen Kopf zu behalten. Nachdem bereits am Donnerstag die Eine-Million-Besucher-Marke geknackt worden war, konnte am Wochenende nun auch der Juni-Rekord von 2003 überboten werden.

Wohl den Großteil der Wiener, die leider keinen Pool im Garten ihr Eigen nennen dürfen, zog es auch am Wochenende in die zahlreichen Bäder in der Bundeshauptstadt, auf der fieberhaften Suche nach Abkühlung. Doch aufgrund des enormen Andrangs etwa vor dem Gänsehäufel hieß es trotz der Temperaturen für die Besucher dort zumindest kurzzeitig „Bitte warten“.

Heißer Juni riss das Ruder herum
Hatte der nasse und unwirtliche Mai den Badeanstalten noch einen Strich durch die Rechnung gemacht, konnte der strahlend schöne und vor allem heiße Juni das Ruder herumreißen. Mehr als 1,1 Millionen Besucher wurden in dem Monat in Wiens Bädern gezählt.

Strahlende Aussichten auch für den Juli
Und auch der Juli startet vorerst vielversprechend: In der kommenden Woche setzt sich das strahlend schöne Sommerwetter fort, am Montag werden noch einmal - wie bereits am Sonntag - Temperaturen von bis zu 36 Grad erwartet. Nach einem Gewitterintermezzo in der Nacht auf Dienstag bleibt uns der Sommer auch weiterhin erhalten. So hoch wie zuletzt wird das Quecksilber im Laufe der Woche aber nicht mehr klettern, an der 30-Grad-Marke dürfte es aber kratzen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen