Wegen Mega-Gehalt

Kein Abnehmer! Arsenal bekommt Özil nicht los

Nur Platz fünf in der Premier League, wieder kein Startplatz in der Champions League - und auch das Finale in der Europa League hat Arsenal London gegen den Stadtrivalen Chelsea verloren. Nein, es läuft nicht bei den Gunners. Deshalb fordern die Fans nun einen Neustart. Superstar Mesut Özil soll Platz machen. Doch es findet sich kein Verein, der das Mega-Gehalt des Deutschen stemmen könnte.

Arsenal plant nach einer neuerlich enttäuschenden Saison den großen Umbruch- neue Stars sollen her. Doch um diese finanzieren zu können, müssen arrivierte und vor allem teure Spieler den Klub verlassen. Ganz oben auf der Streichliste steht angeblich Mesut Özil. Der 30-jährige Deutsche verdient laut Informationen der „Sportbild“ mehr als als 17 Millionen Euro pro Saison. Das Gehalt würden die Londoner offenbar gerne einsparen. Außerdem könnte man mit einer Ablösezahlung von 25 Millionen Euro und den rund 50 Millionen Euro auf dem Investitionskonto schon ganz gut einkaufen.

Mit Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas Istanbul sollen auch gleich drei türkische Klubs Interesse an einer Verpflichtung des erklärten Freundes von Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan zeigen. Das Problem: Keiner kann Özils Gehalt stemmen! Also warten die Briten noch immer auf ein konkretes Angebot - und damit auf bessere Zeiten ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.