27.06.2019 20:49 |

Militärbischof kommt

Guggenberger wird als Administrator abgelöst

Genau ein Jahr nach dem Abschied von Alois Schwarz aus der Diözese Gurk - er ist ja nach St. Pölten berufen worden - verfestigt sich das Gerücht, Diözesanadministrator Engelbert Guggenberger werde abgelöst. An seiner Stelle soll Militärbischof Werner Freistetter die Diözese führen bis ein neuer Bischof eingesetzt wird.

Keine Ruhe kehrt in der katholischen Kirche Kärntens ein: Am Tag der heiligen Hemma, der Landesmutter Kärntens und Stifterin der Diözese Gurk, zelebrierte  Diözesanadministrator Engelbert Guggenberger im Dom zu Gurk mit dem Domkapitel das Hemma-Fest. Guggenberger und das Domkapitel hatten ja nach dem Wechsel von Alois Schwarz nach St. Pölten die Führung der Diözese übernommen, wollten auf Transparenz setzen, wurden von Rom zurückgepfiffen, wurden genauso wie die Amtszeit Schwarz einer apostolischen Visitation unterzogen... Mit Juli hätte das zweite Jahr Guggenbergers als Administrator begonnen, was auch bedeuten würde, er bekäme mehr Rechte. Dass dies nicht im Sinne der Kirche sein könnte und bereits zuvor ein neuer Bischof eingesetzt werden könnte, war eine Vermutung vieler Kenner der Kirche. Da aber noch kein geweihter Hirte gefunden scheint, soll nun ein neuer Administrator eingesetzt werden.

Noch schweigen jene, die etwas wissen müssten, wie der neue Nuntius Pedro Lopez Quintana, aber der ORF berichtet, Militärbischof Werner Freistetter solle die Führung der Diözese vorübergehend übernehmen. Morgen, Freitag, soll es eine Bestätigung aus Rom geben.

Werner Freistetter, 1953 in Linz geboren, wurde 2015 als Militärbischof eingesetzt. Er hatte in Wien und Rom Theologie studiert und in Sozialethik promoviert und unter anderem im päpstlichen Rat für die Kultur an der Römischen Kurie gearbeitet.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen