26.06.2019 06:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

Zusatzticket fehlte: Saftige Strafe für Tourist

Für eine Zugfahrt vom Flughafen Wien in die Stadt nahm ein Leser aus Deutschland die S-Bahn. Was der Tourist nicht wusste - da gibt es eine „Kernzonengrenze“. Was er auch nicht wusste - er hätte deshalb ein zweites Ticket gebraucht. Trotz gekaufter Wochenkarte zahlte er kräftig Strafe - nämlich das 75-Fache der zusätzlichen Fahrkarte!

„Ich bin am Ostermontag für ein paar Tage nach Wien geflogen“, schrieb uns Ulrich B. aus Potsdam. Auf dem Flughafen Wien kaufte er eine Wochenkarte für die Kernzone 100, für die Fahrt mit der S-Bahn in die Stadt. „Auf dem Bahnsteig warteten Kontrolleure, mit denen ich in den Zug eingestiegen bin“, so der Leser weiter. Was Herr B. - wie übrigens viele andere, auch einheimische Fahrgäste - nicht wusste: Der Flughafen liegt außerhalb der Kernzonengrenze! Deshalb braucht man bis zur Station Schwechat ein zusätzliches Ticket um 1,80 Euro. So weit, so kompliziert.

Weil ein Ticketkauf im Zug nicht möglich ist, erhielt Herr B. prompt eine Strafe über 105 Euro, die sich, weil er nicht bar zahlen konnte, auf 135 Euro erhöhte - das 75-Fache (!) des Zusatztickets. „Bei uns würde es in solchen Fällen eine Belehrung geben“, bat Herr B. die Ombudsfrau um Hilfe. Seine Beschwerde wurde von der Bahn eiskalt abgelehnt.

ÖBB schmettern Ombudsfrau-Bitte um Kulanz ab
Aber die ÖBB bleiben in diesem Fall knallhart. Herr B. habe lediglich ein Ticket für die Kernzone Wien gehabt, nicht jedoch für die Strecke Flughafen Wien bis Wien Kernzonengrenze. Deshalb sei er ohne gültigen Fahrausweis unterwegs gewesen. Auf dem Flughafen gebe es einen Ticketschalter, die Ticketautomaten habe man seit Februar mit Aufklebern versehen, die über die Angebote informieren.

Das mag sein. Herr B. war gewillt, den Fahrpreis zu entrichten - er kaufte ja eine Wochenkarte -, weshalb die Ombudsfrau die Vorgehensweise der ÖBB alles andere als kundenfreundlich findet! Die verständlichste und einfachste Lösung wäre, die Kernzone bis zum Flughafen Wien zu erweitern. Im Sinne der Fahrgäste.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International

Newsletter