19.06.2019 13:14 |

Ab Juli Pflicht

Jetzt müssen alle (!) Hundehalter Kurs absolvieren

Was in der Steiermark und Oberösterreich längst gilt, wird jetzt auch in Wien umgesetzt: Ab 1. Juli müssen Herrl und Frauerl bei Anmeldung eines Vierbeiners einen Sachkundenachweis vorgelegen. Der vierstündige Kurs ist für alle neuen Hundebesitzer Pflicht und kostet 40 Euro. Strafen sind keine vorgesehen.

Wer sich einen Hund anschafft, nimmt auch eine große Verantwortung auf sich. Viele Besitzer unterschätzen das und sind rasch überfordert. Hier setzt der im November 2018 angekündigte Sachkundenachweis an.

Am Mittwoch haben Tierschutz-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) und der Tierschutzsprecher der Wiener Grünen, Rüdiger Maresch, die Details vorgestellt: Von A wie Abgabe über M wie Maulkorbanlegen bis Z wie Zahnkontrolle lernen Herrl und Frauerl alles, um den Hund tiergerecht zu halten.

Keine Strafen vorgesehen
Der vierstündige Kurs, der nur von autorisierten Experten vorgetragen werden darf, kostet 40 Euro. Er ist für alle Wiener verpflichtend, die ab 1. Juli einen Vierbeiner - egal welcher Rasse - anmelden möchten und in den zwei Jahren zuvor keinen Hund gehalten haben. Familienmitglieder, die mit dem Vierbeiner Gassi gehen wollen, brauchen ihn allerdings nicht (im Gegensatz zum Hundeführschein für Listenhunde). Strafen sind übrigens nicht vorgesehen, stattdessen setzt die Stadt auf Aufklärung. Im TierQuarTier wird die Abgabe von Schützlingen auch nur noch nach Absolvierung des Kurses möglich sein.

Alle Infos: www.hunde-kunde.at

Isabella Kubicek, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen