Mutter überholte:

Drei Verletzte bei Frontalcrash auf B145

Mit ihrer siebenjährigen Tochter im Auto krachte einen 38-Jährige Slowakin Samstagvormittag auf der B145 Richtung Ebensee frontal in denen Pkw einer 54-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden. Totalsperre!

Eine 38-jährige slowakische Staatsbürgerin war am 15. Juni gegen 9.05 Uhr gemeinsam mit ihrer siebenjährigen Tochter auf der Salzkammergutstraße, B145, Richtung Ebensee unterwegs. Im Gemeindegebiet von Ebensee, Höhe Knoten Rindbach, überholte sie ein Fahrzeug und stieß dabei frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 54-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden.

Im Fahrzeug eingeklemmt
Die 54-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Ebensee mittels Bergeschere befreit werden. Sie wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Salzkammergut-Klinikum Gmunden eingeliefert. Die 38-Jährige und ihre Tochter wurden leicht verletzt und in das Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl gebracht. Die B145 war bis 10:30 Uhr total gesperrt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen