Do, 27. Juni 2019
13.06.2019 16:25

Gehirnhautentzündung

Aufregung um ein totes Pferd: Kein Schussunfall!

Tierquälerei oder ein Unfall lautete die Frage nachdem Donnerstag in Klagenfurt ein verendetes Pferd aufgefunden worden war. Die Antwort: weder noch. . .

Das Tier wurde durch den Landes-Veterinär untersucht, wobei keine Hinweise auf Tierquälerei gefunden wurden. Vielmehr konnten mögliche Anzeichen einer bakteriellen Gehirnhautentzündung ausgemacht werden. Das endgültige Ergebnis sollen histologische Untersuchungen liefern. Auch gab es keine Schussverletzung am Lauf. Das Pferd dürfte sich selbst verletzt haben.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frauen-Fußball-WM
FIFA mit Disziplinarverfahren gegen Kamerun
Fußball International
Missverständnis-Ende
Adieu, Rapid! Levski Sofia sagt JA zu Deni Alar
Fußball International
Skandal bei Afrika Cup
Sexuelle Belästigung! Ägypten wirft Star hinaus
Fußball International
Unersättlich!
Weltmeister Mbappe will 2020 zu EM und Olympia
Fußball International

Newsletter