14.06.2019 06:00 |

Kampf gegen Hitze

Schluss mit Schwitzen: U6-Züge sind jetzt cool!

Die Wiener U6 als fahrende Saunalandschaft - es ist die Hitze der Waggons, die unsere Leser besonders kritisiert haben. Wie berichtet, hat unsere Aktion zur Verschönerung der braunen Linie im Vorjahr viele Erfolge gefeiert: etwa das Essverbot von Müffelspeisen. Und es sind immer mehr klimatisierte U6-Wagen in Wien unterwegs.

„Die Wiener Linien verwenden ein innovatives Modell, bei dem die Klimaanlage auf dem Dach sowohl zum Kühlen als auch zum Heizen verwendet werden kann. Nach dem erfolgreichen Test im Vorjahr geht die Nachrüstung nun zügig voran, dafür werden vier Millionen Euro investiert“, erklärt Öffi-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ).

Drei von vier Waggons klimatisiert
Und das ist der aktuelle Stand der Dinge: Drei von vier Waggons sind auf der Linie bereits mit einer Klimaanlage ausgerüstet, vermeldet die Stadt. Der Rest wird heuer oder spätestens 2020 angegangen. Stolz ist die Stadt auch auf die Sonnenschutzfolien und Lüftungskiemen, die alte Waggons kühler machen sollen.

Regelmäßige U6-Fahrgäste aber wissen: In der Rushhour, wenn Abertausende Wiener zur oder von der Arbeit nach Hause fahren, hilft das wenig. Der Grund: Die U6 fährt oberirdisch, die Gluthitze nimmt die Waggons in die Mangel, und tagsüber knallt die Sonne auf die Dächer der Fahrzeuge. Das Versprechen der Stadt: Ab nächstem Jahr gibt es auf der U6 also nur noch klimatisierte Züge.

Was sagen Sie dazu? Bemerken Sie die Klima-Offensive in der U6? Mails zum Thema bitte an U6@kronenzeitung.at oder per Post: Wien-Redaktion, Muthgasse 2, 1190 Wien

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden treffen auf Popstars und Schlager
Oberösterreich
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
Fahrwerk gebrochen
Mega-Doppeldecker legt Bruchlandung hin
Oberösterreich
Wien Wetter

Newsletter