19.06.2019 14:26 |

Vier Tage im Koma

Hitzetod: Bauarbeiter (53) hinterlässt fünf Kinder

Unfassbare Tragödie im burgenländischen Zurndorf: Mitten in der Arbeit kollabiert ein Bauarbeiter (53) und muss per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Eine Woche lang wurde er behandelt, vier Tage lag er im Koma. Nun ist der Mann gestorben.

Die Hitzewelle hat ihr erstes Opfer gefordert. Auf einer Baustelle in Zurndorf im Burgenland kollabierte am vorletzten Mittwoch ein 53-Jähriger Slowake aufgrund der extremen Temperaturen und Hitze. Seine Kollegen reagierten blitzschnell und verständigten die Rettungskräfte.

Sofort landete ein Rettungshubschrauber vom ÖAMTC auf dem Gelände, der Bauarbeiter wurde in ein Krankenhaus in Wiener Neustadt geflogen. Eine Woche lang lag er auf der Station mit Rundum-Versorgung, vier Tage davon im Koma. Der Familienvater kämpfte um sein Überleben.

Am vergangenen Mittwoch dann die traurige Gewissheit: Er ist verstorben. Fünf Kinder haben ihren Vater verloren, seine Frau ist am Boden zerstört. Im Vorjahr forderte die Hitzewelle 766 Todesopfer in ganz Österreich. 

Alexander Bischofberger-Mahr
Alexander Bischofberger-Mahr

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden treffen auf Popstars und Schlager
Oberösterreich
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
Fahrwerk gebrochen
Mega-Doppeldecker legt Bruchlandung hin
Oberösterreich
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
Burgenland Wetter
19° / 27°
bedeckt
19° / 27°
bedeckt
18° / 27°
bedeckt
19° / 27°
bedeckt
18° / 27°
bedeckt

Newsletter