09.06.2019 10:33 |

Repertoire an Waffen

Streit zweier Jugendbanden endet mit Schuss

Zwei rivalisierende Jugendbanden sind am Samstagabend in der Wiener Seestadt gewaltsam aneinandergeraten. Ein Beteiligter im Alter von 16 Jahren wurde im Zuge der Auseinandersetzung verletzt, als er Faustschläge ins Gesicht erlitt. Die Jugendlichen hatten nach Angaben der Polizei allerdings auch ein beachtliches Repertoire an Waffen bei sich. Ein Schuss sollte in der Folge die Auseinandersetzung abrupt beenden - Polizeieinsatz.

Bei der U-Bahn-Station Seestadt gerieten die beiden Gruppen nach Angaben von Polizeisprecher Paul Eidenberger um etwa 20.40 Uhr in Streit. Der genaue Auslöser wird derzeit noch ermittelt, ebenso auch der genaue Tatablauf.

Fest steht jedoch, dass die zunächst verbale Auseinandersetzung in einen handfesten Streit ausuferte und ein 16-Jähriger durch mehrere Faustschläge im Gesicht verletzt wurde. Offenbar als Drohgebärde präsentierten einige der Raufbolde dabei auch ihre - illegale - Waffen: einen Totschläger, einen Elektroschocker und eine Faustfeuerwaffe.

Schussabgabe
Als einer der Jugendlichen wenig später einen Schuss in die Luft abgab, verfehlte das seine Wirkung nicht: Die Rivalen stoben auseinander und suchten das Weite. Die eintreffende Polizei konnte vor Ort die Hülse einer Schreckschusspistole sicherstellen. Die Erhebungen laufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter