04.06.2019 05:50 |

„Kein Stress deshalb“

Ashley Graham spricht offen über ihre Problemzonen

Mit ihren Kurven hat Ashley Graham nicht nur die Modewelt revolutioniert, sondern ist dank ihrer positiven Einstellung zu ihrem Körper auch ein Vorbild für viele Frauen. In einem Interview verriet die Plus-Size-Schönheit jetzt aber, dass auch sie sich manchmal unsicher fühlt und mit ihren Problemzonen hadert. Böse Kritik an ihrer Figur nehme sie sich aber dennoch nicht zu Herzen.

„Ich war immer sehr offen darin, über die Unsicherheiten, die ich habe, zu sprechen. Cellulite, Hüftspeck“, plauderte Ashley Graham im Interview mit dem „Haper‘s Bazaar“ ganz offen über ihre Makel. „Ich habe damit für andere Frauen eine Tür geöffnet, damit auch diese über ihre Unsicherheiten sprechen können. Wenn wir alle gleich fühlen, warum sollten wir uns dann deshalb einen Stress machen? Ich war nie in einer Therapie, aber über diese Sachen zu sprechen, kann wirklich helfen.“

Dabei war ihr Start als Curvy-Model nicht immer einfach, erinnert sich die 31-Jährige an ihre Anfänge zurück. „Ich habe immer härter als jeder andere arbeiten müssen - wegen meiner Kleidergröße. Ich musste immer alles aufnehmen. Denn wenn man diese Art von Person ist, die in der Mode niemals glamourös gesehen wurde, muss man sich ständig rechtfertigen, warum man wegen seiner Bemühungen gerade dort ist, wo man ist. War es hart? Ich würde es bevorzugen, zu sagen, dass es sich gelohnt hat.“

Böse Kritik nehme sie sich mittlerweile aber nicht mehr zu Herzen, gestand Graham weiter. „Ich habe einen Google-Alert für meinen Namen. Ich kenne keine Person in meiner Position, die das nicht hat. Aber kümmere ich mich darum, was Leute über mich sagen? Ja und nein. Ich höre auf meine Fans und schätze ihr Feedback. Ich ignoriere aber die Hater. Ihre Worte können mich nicht verletzen.“

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Um Stau zu entgehen
Autolenker als Geisterfahrer in der Rettungsgasse!
Niederösterreich
Fan-Marsch eskaliert
Video: Warnschüsse von Polizei bei CL-Hit in Bern
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Die LASK-VAR-Causa, Rot-Weiß-Rot-Karte für FAK-Boy
Video Show Sport-Studio

Newsletter