24.05.2019 13:26 |

Kanu-Weltcup

Schwarz/Lehaci in Poznan im 500-m-Finale

Die österreichischen Flachwasser-Kanutinnen Viktoria Schwarz/Roxana Lehaci sind am Freitag beim Weltcup in Poznan in Polen ins Kajak-Finale über 500 m eingezogen. In ihrem Vorlauf wie im Semifinale erreichten die beiden Oberösterreicherinnen Rang drei. Der Endlauf ist für Samstag (13.16 Uhr) angesetzt. Noch für heute, 17 Uhr, war für die beiden der Vorlauf über 200 m angesetzt.

„Wir sind zufrieden mit unserer Leistung, denn man hat nicht davon ausgehen können, dass es nach meiner Schulter-OP schon so gut läuft“, sagte Lehaci. Sie sieht noch Reserven, wie auch Schwarz: „Wir sind noch nicht auf dem Level, wo wir schon waren und daher auch zu verhalten gefahren. Uns fehlt es an Rennpraxis aber wir werden das Finale aggressiver angehen.“

Manfred Pallinger schaffte im Canadier-Einer über 1.000 m den Sprung ins Semifinale, schied da aber aus. Am Samstag bestreitet er das 200-m-Semifinale. Para-Kanute Mendy Swoboda hatte am Dienstag in der Klasse KL2 in Poznan EM-Silber über 200 m geholt und erreichte nun im KL2 auch das Weltcup-Finale.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.