Do, 20. Juni 2019
24.05.2019 16:58

Neue Partnerschaft

„Combat Dogs“: Acht Pfoten aus Ghana zu Besuch

Seit Anfang März trainieren eine Soldatin und ein Soldat der „Ghana Armed Forces“ gemeinsam mit ihren Vierbeinern im Militärhundezentrum des Bundesheeres in Kaisersteinbruch im Burgenland. Am Freitag ging die Schutz- und Spürhundeausbildung zu Ende. Wir haben nachgefragt, wie die außergewöhnliche Partnerschaft lief (siehe Video oben).

Durch die Unterstützung und Ausbildung soll mit Hilfe und Know-how der österreichischen Soldaten ein Kompetenzzentrum für Hundeausbildung in Ghana aufgebaut werden - das „National Dog Training Centre“. In dem Trainingszentrum sollen künftig neben Militärhunden der „Ghana Armed Forces“ auch unter anderem die Diensthunde von Behörden wie der Justiz, des Zolls oder auch der Polizei ausgebildet werden.

Ziel des Projekts ist, die Hundeführerausbildung in Ghana zu fördern, um künftig mit der Unterstützung von gut ausgebildeten Hunden bei der Verbesserung des Grenzmanagements oder auch der Bekämpfung der organisierten Kriminalität zu helfen und damit einen wesentlichen Beitrag zur Stabilität der westafrikanischen Region zu leisten.

Die Zusammenarbeit hat Geschichte: Seit dem Jahr 2014 besteht mit der Entsendung eines Offiziers des österreichischen Bundesheeres als Kursdirektor ins Kofi Annan International Peacekeeping Centre (KAIPTC) erstmalig eine aktive Ausbildungskooperation in Ghana. Aus dieser bisher permanenten Zusammenarbeit wurde unter anderem mit der ghanaischen Armee ein Ausbildungsprogramm für das Hundeausbildungszentrum namens „Combat Dog Training“ vereinbart.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
U21-Team gegen Dänen
LIVE: Knüller! Siegt Österreich für Hannes Wolf?
Fußball International
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Avocado-Spaghetti
Rezept der Woche
Nach Lainer und Rose
Nächster Bulle vor Wechsel: Schlager zu Wolfsburg?
Fußball International
„Drei“ legt vor
Erstes zusammenhängendes 5G-Netz startet in Linz
Oberösterreich
In Wald gelandet
Heißluftballon mit vier Insassen abgestürzt
Niederösterreich
„Sandgeflüster“
Wiener Sängerin für Videodreh in der Wüste
City4u - People
Argentinien droht Aus
„Hört auf mit dem Leiden“ - Messi in der Kritik
Fußball International
Burgenland Wetter
19° / 28°
einzelne Regenschauer
17° / 30°
einzelne Regenschauer
17° / 27°
einzelne Regenschauer
18° / 29°
einzelne Regenschauer
17° / 27°
einzelne Regenschauer

Newsletter