21.05.2019 09:00 |

77-Jähriger verletzt

Gespann ging durch: Vater von Kutsche überrollt

Die Tochter flog vom Kutschbock, ihr Vater wurde vom Gefährt überrollt und schwer verletzt – als in Maria Schmolln zwei Pferde durchgingen, kam es zu dramatischen Szenen. Erst als die Kutsche umstürzte, stoppten die Tiere. Der 77-Jährige musste – wie kurz berichtet – vom Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden.

Die 40-jährige Tochter saß auf der Kutsche, als ihr Vater die beiden sechs und zehn Jahre alten Fell-Ponys kurz vor 19 Uhr in der Hofzufahrt zum ersten Mal einspannte. Da sie das Prozedere nicht kannten, wurden die sonst ausgeglichenen Tiere immer unruhiger und gingen schließlich samt der Trainingskutsche durch.

77-Jähriger lief mit Zügeln in der Hand neben Gespann
Der 77-jährige Landwirt lief mit den Zügeln in der Hand neben dem Gespann her, wollte die Pferde stoppen. Doch nach etwa 30 Metern machten die Ponys auf der Wiese vorm Hof unvermittelt eine Kehrtwendung. Die Tochter flog bei dem Manöver vom „Bock“, ihr Vater verstolperte sich und geriet unter die Kutsche, wurde überrollt. Die Pferde liefen weiter hinter den Hof, wo die Kutsche umstürzte und die Tiere stoppten.

Ins Salzburger UKH geflogen
Während die 40-Jährige durch den Sturz nicht verletzt wurde, musste ihr schwer verletzter Vater vor Ort vom Rot-Kreuz-Notarzt versorgt und per Rettungsheli „Europa 3“ in den Schockraum des Salzburger Unfallkrankenhauses geflogen werden.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Von Tauchern geborgen
Wanderin (51) kommt bei Sturz in Fluss ums Leben
Oberösterreich
Nach Scheitern am LASK
Koller: Schwerer Radsturz und Schulterverletzung
Fußball International
Lob von Ministerin
Schiri unterbricht Spiel wegen homophober Gesänge
Fußball International
Cuisance UND Werner?
Bayerns Transfer-Endspurt: Auch Top-Talent im Boot
Fußball International
Amtshandlung vor Tat
Seniorin (83) erstochen: Verdächtiger geständig
Niederösterreich

Newsletter