19.05.2019 10:41 |

Fünf Männer verhaftet

Polizei legt in Wien „Marihuana-Hotline“ still

Die Wiener Polizei hat eine „Marihuana-Hotline“ stillgelegt, mit deren Hilfe fünf festgenommene Dealer zwei Jahre lang ihre meist jugendlichen Abnehmer versorgt hatten. Diese hatten immer bei derselben Telefonnummer angerufen, die Lieferung zum vereinbarten Übergabeort übernahm dann einer der Verdächtigen, berichtete die Polizei am Sonntag.

Der Erfolg der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität gelang aufgrund umfangreicher Ermittlungen sowie eines Hinweises der Polizeiinspektion Linzerstraße. Nicht weniger als 100 Abnehmer, davon 56 im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, wurden mittlerweile ausgeforscht. Die Festnahme der vier Gambier und eines Nigerianers im Alter von 22 bis 31 Jahren in einer Bunkerwohnung in der Felberstraße in Rudolfsheim-Fünfhaus war bereits im November des Vorjahres erfolgt, aber erst jetzt bekannt gegeben.

In der Wohnung, in der die Verdächtigen auch wohnten, wurden 8,6 Kilogramm Marihuana, 15 Gramm Kokain sowie mehrere Tausend Euro Bargeld sichergestellt. In den vergangenen zwei Jahren sollen die Männer rund sechs Kilogramm Marihuana gedealt haben. Der gesamte Straßenverkaufswert der Drogen wird auf rund 160.000 Euro geschätzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen