So, 26. Mai 2019
13.05.2019 18:15

Sturm flaut langsam ab

Ein Verletzter, Schäden an Bäumen und Gebäuden

Die Eisheiligen zeigen ihre Krallen! Wie berichtet, sind die Temperaturen für den Monat Mai viel zu gering - und nebenbei wird die Steiermark ordentlich „verblasen“. Windspitzen von bis zu 100 km/h sorgten gerade in und rund um die Landeshauptstadt für entwurzelte Bäume und beschädigte Dächer. Die Stadt Graz sprach daher sogar die dringende Warnung aus, Parks und Wälder zu meiden.

In der Nacht auf Montag verzeichnete die Berufsfeuerwehr Graz 27 Einsätze, in der restlichen Steiermark rückten Wehren wegen der heftigen Sturmböen zu weiteren 70 Einsätzen aus.

Die Beschädigungen hielten sich zum Glück in Grenzen: Im Grazer Bezirk Andritz wurden einige Bäume entwurzelt, ein Mann wurde durch den Wind umgestoßen und verletzt. Die Glaskuppel der Volksschule in Stattegg wurde durch einen umstürzenden Baum schwer beschädigt und in Gratkorn krachte ein Baum auf ein Haus.

Schöckl-Seilbahn, Herberstein und Eggenberg zu
Wegen der Sturmspitzen von über 90 km/h gingen am Montag weder die Schöckl-Seilbahn noch der „Hexenexpress“ in Betrieb. Weitere Freizeiteinrichtungen, die zusperren mussten, waren die Tierwelt Herberstein und der Eggenberger Schlosspark, wo riesige Bäume umknickten.

Dort ist die große alte Blutbuche besonders stark betroffen, meldet das Universalmuseum Joanneum. Im gesamten Park hängen große Äste und Baumteile in den Kronen, die jederzeit abstürzen können. Nach dem Abklingen des Sturms werden ein Baumsachverständiger und das Eggenberger Gartenteam eine genaue Einschätzung vornehmen können. Bis dahin müsse der Park ganz geschlossen bleiben, heißt es, danach werde vielleicht eine Teilsperre nötig bleiben.

Unglück vom Vorjahr noch in den Köpfen
Offen bleibt hingegen der Grazer Stadtpark – wobei der städtische Sicherheitsmanager Wolfgang Hübel die Bürger zu Eigenverantwortung und großer Vorsicht mahnte: Zu gut erinnern sich die Grazer noch an das Unglück 2018, als im Stadtpark ein Mann von einem Baum erschlagen wurde. Damals brauste ein Orkan mit über 130 km/h durch die Innenstadt.

Die Gefahr von Starkböen nahm gestern im Laufe des Tages zwar ab, doch ganz ausgestanden ist es noch nicht. Laut Zamg bleibt die starke Nordwestströmung den Steirern bis Mittwoch erhalten, mit den heftigen Spitzen sollte es aber vorbei sein.

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch
Matthias Wagner
Matthias Wagner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Von Bayern bestätigt
„Trennung war nie Thema!“ Kovac bleibt bei Bayern
Fußball International
Serie „Welt der Tiere“
Schnüffelspaß ohne Ende in Niederösterreich
Tierecke
„Zunehmende Verrohung“
Warnung in Deutschland vorm Tragen der Kippa
Welt
RB verliert Cup-Finale
0:3 gegen Bayern: Rangnick trauert Elfer nach
Video Fußball
Highlights vom Finale
VIDEO: Hier zerstört Valencia Barcas Double-Traum
Video Fußball
Per Transparent
„Bist haas?“ Rapid-Fans häkerln Ex-Minister Kickl
Fußball International
Am Kraftwerk gefunden:
Leiche ohne Kopf, Beine und Arme in der Donau
Oberösterreich
Muskelkater verhindern
Schnell wieder fit nach dem Wettkampf
Gesund & Fit
Steiermark Wetter
12° / 23°
einzelne Regenschauer
11° / 23°
einzelne Regenschauer
12° / 24°
wolkig
14° / 24°
einzelne Regenschauer
10° / 21°
einzelne Regenschauer

Newsletter