Do, 23. Mai 2019
02.05.2019 09:59

Jawort mit Elvis

„Game of Thrones“-Star hat überraschend geheiratet

„Game of Thrones“-Star Sophie Turner hat ihren Verlobten Joe Jonas überraschend geheiratet. Das Paar gab sich im Anschluss an die Billboard Music Awards am Mittwochabend in einer Hochzeitskapelle in Las Vegas das Jawort. Durchgeführt wurde die Zeremonie stilecht von einem Elvis-Imitator, wie ein Instagram-Video (siehe oben) der Vermählung zeigt. 

Im Oktober 2017 gaben Schauspielerin Sophie Turner und Sänger Joe Jonas ihre Verlobung bekannt. Jetzt hatten es die beiden offenbar sehr eilig mit dem Jawort. Nur Stunden, nachdem das Paar gemeinsam die Billboard Music Awards besucht hatte, heirateten sie in einer Wedding-Chappel in Las Vegas. Dabei hatten sie immer eine Hochzeit im Sommer 2019 angekündigt.

Gelübde vor „Elvis“-Imitator
Der Musiker Diplo, der unter den Gästen der Vegas-Hochzeit war, postete ein Livevideo der Hochzeit auf seinem Instagram-Account. Das Video zeigt Sophie Turner mit einem weißen Schleier. Joe Jonas trägt einen grauen Anzug. Beide stehen in einer Kapelle mit einem Elvis-Imitator, der  ihnen das Ehegelübde abnimmt. 

Hochzeit kein Scherz
Laut des amerikanischen „People“-Magazins handle es sich nicht um einen Scherz. Die Hochzeit sei bestätigt. „ET Online“ berichtet, die beiden hätten zuvor die nötigen Papiere beantragt und erhalten.

Sansa Stark
Sophie Turner wurde als Sansa Stark in der Kultserie „Game of Thrones“ berühmt. Derzeit läuft die achte und letzte Staffel. Außerdem spielt sie die Jean Grey in „X-Men“.

Gemeinsam mit seinen Brüdern Kevin und Nick hatte Joe Jonas 2005 die von Teenagern umschwärmte Band Jonas Brothers gegründet. 2013 gingen die Musiker aus dem US-Staat New Jersey getrennte Wege. Bei seiner Hochzeit standen sie ihm jetzt aber als Trauzeugen zur Seite. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei GP von Monaco
Mercedes fährt mit Niki-Unterschrift
Formel 1
„Krone“ traf Weltstar
Kunstuni Graz macht Phil Collins zum Ehrendoktor
Steiermark
Mit 32 Teams
Erweiterung geplatzt! Doch keine Mega-WM in Katar
Fußball International
Deutsche berichten:
Auch Biathlon im Blutdoping-Skandal betroffen
Wintersport
Ihm entgehen 15.000 €
Strache hat keinen Anspruch auf Gehaltsfortzahlung
Österreich
Frankfurt bestes Team
Deutsche wählen Hütter zum „Trainer des Jahres“
Fußball International
Arbeit wird beendet
Straches Thinktank hat nur kurz gedacht
Österreich
Nach acht Jahren
EU-Gericht entscheidet: Real erhält 20 Mio. Euro
Fußball International
„Aladdin“-Tickets!
Erweist sich Will Smith als Lampengeist würdig?
Pop-Kultur
FPÖ auf Anti-Kurz-Kurs
„Strache und Gudenus haben sich geopfert“
Österreich
Wechselt er zu Real?
Deschamps äußert sich zu Mbappe-Gerüchten
Fußball International
Überraschende Pointe
Ex-Daimler-Chef Zetsche: Frecher Werbespot von BMW
Video Show Auto

Newsletter