So, 26. Mai 2019
30.04.2019 14:31

Yoga

Mit Ski und Bike durchs Frühjahr

Das Frühjahr ist für Bergsportler, wie Michi Juvan eine der schönsten Jahreszeiten. Frühmorgens geht es mit Skiern auf Gipfel, nachmittags mit dem Bike um den See und dazwischen gibt es Yoga-Einheiten.

Michi ist begeisterte Sportwissenschafterin, Yogatherapeutin und am liebsten sportlich draußen unterwegs. Wie einige andere auch kann sich Michi bis spät ins Frühjahr hinein nicht von ihren Skiern trennen. „Ski-Hochtouren sind einfach wunderschön. Frühmorgens werden hoch oben in den Bergen Schwünge in den Firnschnee gezogen, um danach die wärmende Nachmittagssonne bei einer Mountainbike-Tour am Seeufer zu genießen“, schwärmt die Klagenfurterin.

Innovative und individuelle Yoga

Die zweifache Mami ist auch Unternehmerin, bei der Bergrettung Klagenfurt aktiv und begeistert als „Berg Yogi“ erfolgreich ihre Kunden. Denn Einheiten in Trainingsräumen gibt es bei Michi so gut wie nicht - außer vielleicht das Wetter spielt einmal nicht mit. „Ich gehe viel lieber mit meinen Gästen raus in die Natur, auf eine Wiese, einen Berg oder mit dem SUP aufs Wasser.“ Deshalb ist der Yoga-Stil der 36-Jährigen auch innovativ und vor allem individuell. Mit viel Einfühlungsvermögen kreiert Michi Yogaeinheiten und Workshops, die nicht nur das Körpergefühl und die Haltung verbessern, sondern auch die Muskulatur stärken.

Yoga ist für mich ein alpines Vorbereitungstraining!

„Yoga ist für mich ein alpines Vorbereitungstraining, wo es darum geht, Menschen und deren Körper auf ihre unterschiedlichsten sportlichen Vorhaben vorzubereiten, so dass die Zeit, die sie aktiv beim Sport oder auf dem Berg verbringen, auch Spaß macht.“ Denn was nützt die schönste Frühjahrsskitour, wenn danach bei der Skiabfahrt die Kraft in den Beinen fehlt und die Oberschenkel bis ins Tal brennen. Michi geht es aber auch darum, dass die Kunden ihren Körper spüren lernen und so feststellen, was dieser alles leisten kann. Zu viele Sportler trainieren einseitig und machen oft kein alternatives Training.

„Yoga ist deshalb ideal, weil es die Beweglichkeit fördert und die Muskulatur stärkt.“ Und wer’s noch immer nicht glauben will, was Yoga bringt, der braucht sich nur mit Michi zu einer Mountainbike-Tour am Wörthersee verabreden - denn egal ob mit Skiern bergab oder mit dem Mountainbike bergauf, Michi ist supersportlich und wahrlich topfit. Verständlich, dass die Sportwissenschafterin auch bei ihren sportlichen Aktivitäten immer wieder einige Yoga-Übungen, wie die Standwaage, Sonnengruß, Tänzer oder den Baum unterbringt. Zehn bis 20 Minuten sollte man laut Michi täglich für sich Zeit nehmen. Mich hat Michi jedenfalls schon für Yoga begeistern können. 

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wähler gehen zur Urne
„Die Regierungsparteien haben uns enttäuscht“
Österreich
Unbeständig und kühler
Grau in grau: Regenwolken verdrängen wieder Sonne
Österreich
Zweite Liga
Rückschlag für Ried: 1:1 gegen Klagenfurt
Fußball National
Chance für Astronomen
Asteroid mit Mini-Mond flog an Erde vorbei
Wissen
„Schlimmer als 2018“
Warnung vor extremem Hitze-Sommer in Europa
Welt
„Zunehmende Verrohung“
Warnung in Deutschland vorm Tragen der Kippa
Welt
Als Touristenmagnet
Simbabwe erlaubt Büffeljagd mit Pfeil und Bogen
Reisen & Urlaub

Newsletter