Di, 21. Mai 2019
23.04.2019 10:34

„Game of Thrones“

Aufreger-Szene: Selbst „Arya“ glaubte an Scherz

Viele Fans der Kultserie „Game of Thrones“ machten am Montag nach Ansehen der zweiten Episode der achten Staffel von „Game of Thrones“ ihr Unwohlsein über eine Szene mit Maisie Williams kund. Und auch diese selbst war, als sie das Drehbuch für die Szene bekam, höchst irritiert, wie sie jetzt verriet. Sie habe geglaubt, die Drehbuchautoren wollten einen Scherz mit ihr machen. Hinweis: Wer die Folge noch nicht gesehen hat und keine Spoiler mag, sollte jetzt nicht mehr weiterlesen. 

Seit 2011 stand Maisie Williams als kämpferische Winterfell-Tochter Arya Stark vor der Kamera. Die Fans der Serie „Game of Thrones“ haben die junge Britin vor der Kamera aufwachsen sehen und sie vermutlich als Kind abgespeichert. In der letzten Staffel ist die jüngste Tochter von Ned Stark aber 18 Jahre alt und eine Frau. Und genau dies thematisieren die Serienmacher in der zweiten Episode des Serienfinales. Arya hat Sex mit ihrem einstigen Weggefährten und langjährigen Schwarm Gendry (Joe Dempsie). 

„Serie ruiniert“
Viele Fans der Serie erklärten auf Twitter, dass diese Szene unnötig gewesen sei. Niemand hätte Arya unbedingt nackt gebraucht. „Für mich ist die Serie runiert“, war da ebenso zu lesen wie: „Die hatten kein Recht, Arya nackt zu zeigen.“

„Glaubte, es sei ein Streich“
Selbst Maisie Williams hielt die Szene zuerst für einen Scherz der Serienmacher. Gegenüber „EW“ erzählt sie: „Zuerst habe ich geglaubt, es sei ein Streich.“ Sie habe gedacht: „Yo, echt lustig.“ Dann hätten die Showmacher ihr aber gesagt, dass dem nicht so sei. Die Szene sei drin. Danach habe sie nur noch gedacht: „Okay, wir machen das. Ich muss wohl ins Fitnessstudio.“

Viele Schauspielerinnen der Serie waren nackt und in Sexszenen zu sehen gewesen, also konnte sie das auch. Im Unterschied zu ihren Kolleginnen habe Williams sich aber aussuchen dürfen, wie viel sie von sich zeigt.

„Zeig so viel du willst“
Man habe ihr gesagt: „Du kannst so viel oder so wenig zeigen, wie du willst. Also habe ich mich ziemlich privat gehalten. Ich glaube nicht, dass es für Arya wichtig ist, zu viel zu zeigen. Hier geht es nicht wirklich darum. Und alle anderen haben es schon in der Show gemacht.“

Die Szene sei dann auch sehr schnell im Kasten gewesen. Regisseur David Nutter hätte sie richtiggehend angetrieben: „Geh rein, mach dieses, mach jenes, zieh dein Oberteil aus.“

Für Gendry-Darsteller Dempsie war es eine eigenartige Erfahrung, diese Szene mit der 20-jährigen Williams zu drehen. Immerhin kennt der 31-Jährige sie als Kind: „Es war ein wenig komisch für mich, weil ich Maisie kenne, seit sie elf oder zwölf Jahr alt war.“ Freilich sei sie jetzt erwachsen und eigentlich hatten sie „einfach viel Spaß damit“.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Straches tiefer Fall
Schadenfreude - eine angemessene Reaktion?
Österreich
Nächster Rückschlag
Insider: Philippa Strache zog mit Kind zu Eltern
Österreich
Die „Krone“ vor Ort
Die Glitzerwelt auf der Partyinsel Ibiza
Österreich
Endlich entschleunigen
Dornröschens Hide-Away am Kärntner Wörthersee
Reisen & Urlaub
Für heiße 007-Szenen
Craig und De Armas bekommen einen Sex-Coach
Adabei
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International
Glasner-Nachfolge
LASK: Trainer-Entscheidung ist gefallen!
Fußball National

Newsletter