Sa, 25. Mai 2019
17.04.2019 06:00

Auszeit zu Ostern

Minister haben frei: Kaum Betrieb am Karfreitag

Erstmals müssen Evangelische heuer am Karfreitag einen Urlaubstag nehmen, wenn sie den Tag nicht im Büro verbringen wollen. Dort sind am kommenden Freitag übrigens auch die türkis-blauen Minister kaum anzutreffen: Der Kanzler weilt in den Tiroler Bergen, die meisten Regierungsmitglieder gönnen sich eine kurze Oster-Auszeit.

Der erste Karfreitag nach neuem Regime naht: Wer unbedingt freihaben möchte, muss aufgrund der türkis-blauen Streichung einen „persönlichen Feiertag“ aus dem Urlaubskontingent nehmen. Geschmiedet wurde diese Regelung für Evangelische, die den Tag in der Kirche verbringen wollen.

Sozialministerin Beate Hartinger-Klein - sie ist eine von drei Evangelischen in der Regierung - wird dies auch tun: Sie gönnt sich laut ihrem Büro ein paar Tage Osterurlaub am Land und besucht am Karfreitag den Gottesdienst. Einen „persönlichen Feiertag“ (de jure haben Minister keinen Urlaub) nimmt auch der evangelische Bildungsminister Heinz Faßmann. Minister Norbert Hofer, ebenfalls Protestant, weilt am Karfreitag mit Familie auf Kurzurlaub in Slowenien.

Auf Urlaub sind auch Justizminister Josef Moser und Außenministerin Karin Kneissl. Familienministerin Juliane Bogner-Strauß verbringt den Karfreitag in der steirischen Heimat, eine kurze Auszeit gönnen sich auch Kanzleramtsminister Gernot Blümel und Vizekanzler Heinz-Christian Strache am Karfreitag.

Kanzler Sebastian Kurz ist zum Tourengehen und Snowboarden in Tirol.

Klaus Knittelfelder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwergewichtsboxer
BMW R18: Dagegen ist Mike Tyson schwächlich
Video Show Auto
„Einsatz zulässig“
Ibiza-Video: Wiener Anwalt gesteht Mitwirkung
Österreich
Schrecklicher Unfall
Todes-Drama um Rallye-Piloten (48) in Sachsen!
Motorsport
Neue Zweite Liga
Wattens legt im Titelkampf mit knappem Sieg vor
Fußball National
Attacken gegen Kanzler
Alles Ibiza beim EU-Wahlkampf-Finale der Parteien
Österreich
Lenker schwer verletzt
Lastwagen kracht auf der A2 in Betonleitwand
Österreich
Deutsches Pokal-Finale
Bayern wollen Leipzigs Angriff im DFB-Cup abwehren
Fußball International

Newsletter