Fr, 26. April 2019
04.04.2019 13:49

Bezos mit kalten Füßen

Amazon-Boss stoppt Liebes-Geturtel mit sexy Latina

Da hat wohl jemand ordentlich kalte Füße gekriegt! Denn angesichts eines drohenden Rosenkrieges, in dem es um unglaubliche 150 Milliarden Dollar geht, geht Amazon-Boss Jeff Bezos aktuell auf Abstand mit seiner sexy Latina. An den Gefühlen für TV-Moderatorin Lauren Sanchez soll das jedoch nichts ändern ...

Diese Affäre sorgte Anfang des Jahres für mächtige Schlagzeilen. Kein Wunder, geht es dabei um Amazon-Boss Jeff Bezos, den offiziell reichsten Mann der Erde. Denn nicht nur dass sich der 55-Jährige außerehelich mit sexy TV-Latina Lauren Sanchez vergnügte, gingen schlüpfrige SMS und pikante Details dieser Liaison auch noch um die Welt.

Doch damit soll jetzt Schluss sein, berichtet die „New York Post“. Denn anstatt nach der Trennung ihrer jeweiligen Ehepartner die neue Liebe öffentlich zu zelebrieren, sollen Sanchez und Bezos aktuell auf Distanz gehen - wohl um möglichen Rosenkriegen nicht noch mehr Nahrung zu geben.

Bezos hegt große Gefühle für sexy Latina
An den Gefühlen von Bezos für seine sexy Affäre soll das jedoch nichts ändern, wird gemunkelt. „Lauren und Jeff reden die ganze Zeit, aber sie will, dass nichts an die Öffentlichkeit gelangt, bis ihre Scheidungen durch sind“, plauderte eine Quelle gegenüber der US-Zeitung aus. „Erst dann wollen sie wieder zusammen sein.“ Außerdem seien beide darum bemüht, die „Privatsphäre ihrer Kinder zu schützen“.

Zwar würden Bezos und Sanchez beteuern, sich seit dem Auffliegen der Affäre nicht mehr gesehen zu haben, dennoch gab es seit Jahresbeginn immer wieder Berichte über heimliche Treffen, etwa in Texas oder New York.

Bezos war 25 Jahre lang mit seiner Gattin MacKenzie verheiratet, bevor er Anfang des Jahres auf Twitter offiziell das Ehe-Aus bekannt gab. Nun steht für ihn eine teure Scheidung ins Haus: Laut Rechtslage im US-Staat Washington hat die 48-Jährige nämlich ein Anrecht auf die Hälfte des Vermögens ihres Ex. Laut Letztstand wären das 75 Milliarden Dollar.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Polizei gegen Rowdies
Müssen Rapid, Sturm & Co. bald für Randale zahlen?
Fußball National
Dort wartet Lazio Rom
Atalanta Bergamo im italienischen Cup-Finale
Fußball International
Willkommen, Mary-Lou!
Baby-Alarm! Marcel Sabitzer ist Vater geworden
Fußball International
„Nicht korrekt!“
DFB-Geständnis: Bayern-Elfer war Fehlentscheidung!
Fußball International
Identitäre, BVT etc.
Strache übersteht Misstrauensantrag der SPÖ
Österreich

Newsletter