Do, 18. April 2019
03.04.2019 08:50

„Dancing Stars“

Am Freitag bekämpft Petzner die „russische Mafia“

Der „Dancing Stars“-Clinch zwischen Karina Sarkissova und Stefan Petzner geht am Freitag in eine neue Runde: Wie Promi-Tänzer Petzner krone.at verriet, wird er in der vierten Show seiner Kontrahentin auf dem Parkett ordentlich einheizen - und als James Bond zu den Klängen von „Golden Eye“ die russische Mafia bekämpfen. Für Zündstoff ist also erneut gesorgt.

In diesem Streit ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Nach Karina Sarkissovas Null-Bewertung für Petzners Tango am vergangenen Freitag lieferten sich die Ballerina und der PR-Manager auf Social Media am Wochenende einen heftigen Schlagabtausch. Es ging unter anderem um die Frage, ob der Ex-BZÖler der „Dancing Stars“-Jurorin nach ihrer schlechten Bewertung die Hand ins Gesicht gedrückt hat oder nicht.

Petzner will mit russischer Mafia aufräumen
Am Freitag geht der „Dancing Stars“-Clinch nun in eine neue Runde. Seit Tagen fragen sich Fans der ORF-Show schon: Wird es zum neuerlichen Eklat zwischen Petzner und Sarkissova, die ihre Entourage aus Sorge mittlerweile auf vier Bodyguards aufgestockt hat, kommen? Eines ist klar: Für Zündstoff ist gesorgt. Wie der 38-jährige Kärntner krone.at verriet, hat er sich für seine Lieblingsjurorin eine ganz besondere Performance ausgedacht.

Video: Thomas Schäfer-Elmayer über die „unfaire“ Bewertung von Petzner

Zu den Klängen der 007-Hymne „Golden Eye“ will sich Petzner nicht nur als James Bond gestylt aufs Parkett wagen, sondern mit seiner Rumba zudem symbolisch mit der „russischen Mafia“ aufräumen. Ein doch recht gemeiner Seitenhieb auf die Ballett-Beauty, die in Moskau geboren wurde. Die Weichen für einen neuerlichen Schlagabtausch der beiden Streithanseln sind also gestellt. Ob es der finale Showdown für Petzner werden wird, liegt allein in der Hand der Zuschauer ...

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
NICHT am Herzen
Juve-Profi Khedira muss sich erneut OP unterziehen
Fußball International
FPÖ: „Kritik absurd“
Asylwerber: 8 Bundesländer gegen 1,50€ pro Stunde
Österreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Buchweizen-Galette
Rezept der Woche
Er heißt „Juli“
Österreich hat einen neuen „First Dog“!
Österreich
Wurde City betrogen?
Videobeweis-Wirbel: Schiri sah die falschen Bilder
Fußball International

Newsletter