Do, 27. Juni 2019
30.03.2019 09:45

„Dancing Stars“-Eklat

Bei Sarkissova und Petzner flogen nach Show Fetzen

Da ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen. Nach dem Riesen-Eklat um die Null-Punkte-Bewertung von Karina Sarkissova für Stefan Petzner flogen zwischen dem „Dancing Star“ und der Jurorin nach Ende der Show auf Social Media die Fetzen.

Während Stefan Petzner nach seiner überaus schlechten Jury-Bewertung im Interview mit „Dancing Stars“-Moderator Klaus Eberhartinger noch gute Miene zum bösen Spiel machte, ließ er wenig später auf Twitter seinem Frust über die Null-Nummer von Karina Sarkissova freien Lauf.

„Das war nur mehr Gehate und beleidigend!“
Hinter den Kulissen seien selbst die Tanzprofis fassungslos über diese knallharte Jury-Kritik, schrieb der PR-Mann. „Denn a: Es war eine Steigerung zu letzter Woche! Und b: Nach Videoanalyse sagen mir viele: War sicher net nix, da war Tango da! Kritik okay, liebe Jury, aber das war nur mehr Gehate und beleidigend!“

Die Kritik an ihrer Kritik wollte Karina Sarkissova freilich auch nicht auf sich sitzen lassen. Auf Instagram setzte die Ballerina daher zum Gegenschlag an. „Wenn ich eine Kritik nach meiner Vorstellung bekomme, trainiere ich härter, um besser zu werden!!!“, wehrte sie sich gegen die Anfeindungen nach ihrer Bewertung für Petzner. 

„Kindisch, unprofessionell, lächerlich und respektlos“
„Wenn ich morgen eiskunstlaufen möchte und eine erfahrene Trainerin sagt mir, dass es keinen Sinn bei mir macht, höre ich damit entweder auf, oder versuche doppelt so viel zu trainieren, um mir und ihr das Gegenteil zu beweisen!“, erklärte sie weiter. Was sie aber nicht machen würde, sei „zu der Profi-Trainerin“ zu gehen, „um ihr zu drohen und mich zu beschweren, dass sie mich mit ihrer Kritik beleidigt hat“.

Das sei ihrer Meinung nach „sehr kindisch, unprofessionell, lächerlich (bei einer Unterhaltungsshow), respektlos und tief einer Frau gegenüber!“, legte sie gegen Petzner nach - und weiter: „Bitte keine Psycho-Thriller mehr ..., nur Leistung und Freude!!!!!“

In einem weiteren Posting schrieb Sarkissova schließlich noch, sie habe nach der Show „von der Security zum Hotelzimmer“ gebracht werden müssen. „Das ist das erste Mal, dass ich negative Gefühle nach meiner liebsten TV-Show habe“, so die Ballerina.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tor aus eigener Hälfte
Geniestreich! Rooney trifft aus 62 (!) Metern
Video Fußball
Rapids Mittelfeldmotor
Murg: „Die Zeit der Ausreden ist endgültig vorbei“
Fußball National
Favoriten jubeln
Ägypten und Nigeria im Afrika-Cup-Achtelfinale
Fußball International
„Macht mich stolz“
10. Teilnahme! Doppler egalisiert WM-Rekord
Sport-Mix
Kulturelle Hochburg
Tradition und Moderne in Salzburg
Reisen & Urlaub

Newsletter