Di, 23. April 2019
02.04.2019 13:00

Unmut über Wohnkosten

Fast zwei Drittel der Linzer ärgern die Mietpreise

Kurios: Mietwohnungen sind in der Landeshauptstadt deutlich teurer als im ländlichen Raum. Trotzdem halten 61% der Linzer die Preise für nicht leistbar - während oberösterreichweit 63% die Kosten negativ beurteilen. 

„Es sollte uns zu denken geben, dass nicht einmal die Hälfte der Linzer mit den Mieten zufrieden sind“, runzelt auch Stadtvize und Wohnbaureferent Markus Hein (FPÖ) die Stirn. Denn sogar 61 Prozent der 1409 von Unique Research befragten Personen halten die Preise für nicht leistbar.

Landesvergleich ein schwacher Trost
Dass am Land die Unzufriedenheit noch größer ist, stellt für Hein einen schwachen Trost dar. „Es kann daran liegen, dass viele wegen der hohen Mietpreise in die Umlandgemeinden gezogen sind und nun enttäuscht sind, weil auch dort das Wohnen immer teurer geworden ist“, mutmaßt Hein.

Preise seit 2010 um 15 Prozent gestiegen
Zur Zeit müssen in der Landeshauptstadt im Schnitt 11,3 Euro pro Quadratmeter für die Miete in einem Neubau hingeblättert werden. Bei älteren Wohnungen sind es rund zwei Euro weniger. Am Land wohnt es sich im Schnitt sowohl bei den Neu- als auch Altbauten um vier Euro pro Quadratmeter billiger.

Jedes Jahr 1000 neue Wohnungen
Aber: Sowohl im Zentralraum als auch in den ländlichen Regionen sind die Preise in den letzten Jahren um fast 15 Prozent nach oben geschossen. Die gesetzliche Richtwertmiete lag 2010 noch bei 5,3 Euro pro Quadratmeter, im April 2017 bereits bei 6,05 Euro. Hein: „Die Preise halbwegs stabil zu halten, ist wegen der große Nachfrage eine große Herausforderung. Und das obwohl in Linz jedes Jahr rund 1000 neue Wohnungen geschaffen werden.“

Mario Zeko
Mario Zeko

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Trete wieder an“
Norbert Hofer will 2022 in die Hofburg einziehen
Österreich
England-Drama
Polizeipferd stirbt bei Fußballmatch-Einsatz!
Fußball International
Ab nach Deutschland
Fix! Oliver Glasner wechselt vom LASK zu Wolfsburg
Fußball National
Mit 79 Jahren
Celtic-Legende Billy McNeill gestorben
Fußball International
„An Seite des Feindes“
Neue IRA bekennt sich zu Mord an Journalistin
Welt

Newsletter