28.03.2019 05:36

Strengere Kontrollen

104 Kameras wachen über Villachs Ausgehtempel!

Bis zu 600 Partytiger tummeln sich an Spitzentagen im V-Club in Villach. Während es früher immer wieder Polizeieinsätze gab, da Gäste mit Drogen oder Waffen erwischt wurden, ist es auffällig ruhig geworden. Die strengen Zugangskontrollen und die Videoüberwachung zeigen offenbar Wirkung. Wir haben uns umgesehen.

Es ist Samstag, 21 Uhr: Vor dem Eingang zum V-Club hat sich eine riesige Warteschlange gebildet. Hunderte Partytiger haben nur eines im Sinn: Abfeiern im Villacher Ausgehtempel. Damit die Nacht ihren geregelten Ablauf nimmt, stehen 13 Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes im schicken Anzug bereit.

Von  Leibesvisitation bis zur Ausweiskontrolle
„Wir haben vor drei Jahren den Dienst aufgenommen, und für uns war klar, dass es nur funktionieren kann, wenn es strenge Kontrollen gibt“, so Christian Wernig von Leon Security. Penibel werden die Gäste unter die Lupe genommen: Von der Leibesvisitation bis zur Taschen- und Ausweiskontrolle. Wernig: „Das gilt natürlich auch, wenn jemand kurz draußen war und dann wieder rein möchte.“

Der Stimmung scheint es keinen Abbruch zu tun – im Gegenteil. Mit einem Lächeln sieht man die Gäste durch die Eingangsschleuse spazieren. Wernig: „Großteils kennt man sich schon. Es kommen viele Stammgäste und wir setzen fast immer dasselbe Personal ein.“

104 Kameras unterstützen Team
Unterstützt wird das Team durch 104 Kameras, die den Club überwachen, und bei Bedarf jeden Gast mittels Gesichtserkennung ausfindig machen können. „Somit kann sich bei uns wirklich jeder sicher fühlen“, betont V-Club-Sprecherin Larissa Ouschan.

Auch der Villacher Polizeichef Erich Londer zeigt sich positiv überrascht: „Die Kontrollen haben sich bewährt, auch beim Jugendschutz, daher ist es eher ruhig geworden.“ Und so kann es gerne bleiben.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zwei Wackelkandidaten
Bayern-Umdenken? Lob für Boateng - Sanches bleibt
Video Fußball
Nach Wechsel-Aussagen
„Eine Schande!“ Bale-Berater attackiert Zidane
Fußball International
Aus für Mirkoplastik
EU-Verbot: Fußballer bangen um Kunstrasenplätze
Fußball International

Newsletter