Fr, 19. April 2019
23.03.2019 10:27

Ehegelöbnis erneuert

Bruce Willis sagt zum dritten Mal „Ja“

Er ist TV-Zusehern vor allem als harter Actionheld in Hollywood-Blockbustern bekannt: Als New Yorker Polizist John McClane setzt er in „Stirb langsam“ Alan Rickmans finsteren Machenschaften ein Ende, im Katastrophenfilm „Armageddon“ opfert er sein Leben für das Glück seiner Filmtochter Grace (Liv Tyler). Dass er auch im wahren Leben ein großes Herz zu haben scheint, beweist er nun Ehefrau Emma Heming: Die beiden haben nach zehn Jahren ihr Ehegelöbnis erneuert!

Der Vater von fünf Töchtern - drei hat er mit Ex-Ehefrau Demi Moore - feierte am 19. März nicht nur seinen 64. Geburtstag. Im Kreise der Familie erneuerte er auch sein Ehegelöbnis mit Ehefrau Emma Heming-Willis (40). Die beiden sind bereits seit zehn Jahren verheiratet und seit zwölf Jahren ein Paar. 

Bruce zeigt: Patchwork funktioniert
Pünktlich zum Springbreak und den Feierlichkeiten stand auch ein gemütlicher Bootsausflug mit den gemeinsamen Töchtern Evelyn Penn (4) und Mabel Ray (6) am Programm.

Die beiden kleinsten Familienmitglieder scheinen auch mit Willis‘ anderen, bereits älteren Töchtern Rumer, Tallulah Belle und Scout LaRue gut auszukommen. So erfreut Rumer ihre Anhängerschaft öfter mit Fotos ihrer kleineren Geschwister und ihren berühmten Eltern.

Während der Privatmann Bruce recht verschlossen zu sein scheint - einen offiziellen Instagram-Account sucht man vergeblich -, präsentiert Emma Heming gerne Familienfotos im Netz. Regelmäßig erfreut sie ihre 85.000 Follower mit Schnappschüssen.

So auch am 28. Dezember: Ein Schnappschuss zeigt die 40-Jährige eng umschlungen mit ihrem Mann. Zu dem Foto schrieb das britische Model maltesischer Abstammung: „Zwölf Jahre mit diesem Kerl. Ich liebe ihn so!“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EL-Krimi gegen Benfica
Hütters Eintracht schafft das Wunder von Frankfurt
Fußball International
Kein Auftritt in Wien
Eishockey-Superstar Crosby sagt für WM ab!
Eishockey
Wirbel in Madrid
STREIK! Diego Costa legt sich mit Atletico an
Fußball International
NICHT am Herzen
Juve-Profi Khedira muss sich erneut OP unterziehen
Fußball International
FPÖ: „Kritik absurd“
Asylwerber: 8 Bundesländer gegen 1,50€ pro Stunde
Österreich

Newsletter