22.03.2019 15:59 |

„FridaysForFuture“

Klima-Bewegung lud in „streikendes Klassenzimmer“

Die Demonstrationen gegen den Klimawandel gehen weiter: Nach den großen „FridaysForFuture“-Protesten in der Vorwoche wurde am Freitag ein „streikendes Klassenzimmer“ am Wiener Heldenplatz eingerichtet. Bis zu 400 Teilnehmer lauschten dort einem wissenschaftlichen Vortrag zum Thema Klimawandel.

Die Aktion war diesmal nicht als Großveranstaltung geplant. „Es soll eher die Flamme am Brennen gehalten werden“, erklärte Organisator Johannes Stangl. In den kommenden Wochen sind aber wieder größere Demos geplant: Am 5. April findet etwa ab 17 Uhr ein Protestmarsch vom Westbahnhof zur Abschlusskundgebung am Heldenplatz statt.

Bei den Protesten am vergangenen Freitag waren österreichweit mehr als 20.000 junge Menschen auf der Straße. Alleine in Wien beteiligten sich laut Polizei rund 10.500 Personen an dem Protest, der von der jungen schwedischen Aktivistin Greta Thunberg ausgelöst wurde.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter