Nach 1:1 gegen Serbien

Löw: „Manche Automatismen noch nicht vorhanden“

Deutschlands verjüngte Nationalmannschaft ist im ersten Länderspiel des Jahres nicht über ein 1:1 (0:1) gegen Serbien hinausgekommen. Luka Jovic (12.) von Eintracht Frankfurt brachte die Gäste am Mittwochabend in Wolfsburg in Führung, Leon Goretzka (69.) gelang der verdiente Ausgleich für die Mannschaft von Joachim Löw. Die Analye des Bundestrainers hören und sehen Sie oben im Video.

Neue Spieler, alte Probleme: Jogis Jungs haben beim Start in die „neue Zeitrechnung“ aufgrund einer mangelhaften Chancenverwertung nur teilweise Aufbruchstimmung erzeugt. Die stark verjüngte Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw musste sich gegen Serbien in Wolfsburg nach der Ausbootung von Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng mit einem 1:1 (0:1) begnügen und benötigt zum schweren Start in die EM-Qualifikation am Sonntag (20.45 Uhr/RTL) in Amsterdam gegen Erzrivale Niederlande trotz einer guten zweiten Halbzeit eine Leistungssteigerung.


Beim von Löw ausgerufenen Neustart glich der eingewechselte Leon Goretzka (69.) die Führung der Gäste durch den Frankfurter Luka Jovic (12.) aus und verhinderte damit den nächsten herben Dämpfer für die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach dem schwächsten Länderspieljahr der Geschichte mit dem historischen WM-Debakel und dem Abstieg in der Nations League. Milan Pavkov sah nach einem Foul an Leroy Sane (90.+3) die Rote Karte.

„Es war schade, dass wir so früh in Rückstand geraten sind. Danach haben die Automatismen nicht so gut funktioniert. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft ein gutes Signal ausgesendet. Es fehlte die Konsequenz im Torabschluss“, sagte Löw bei RTL. Torschütze Goretzka war nach dem verpassten Sieg nicht zufrieden. „Es war zu wenig, wenn man sieht, wie viele Torchancen wir hatten. Da muss man mehr draus machen“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.