Bei Kontrolle ertappt

LKW-Fahrer saß mehr als 68 Stunden am Steuer

Mehr als 68 Stunden am Stück war ein türkischer Lastwagenfahrer unterwegs als er im Bereich des Grenzüberganges in Suben angehalten wurde. Dem 42-jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ersatzfahrer übernahm das Fahrzeug.

Der Verkehrssünder war den Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Ried bei einer Verkehrskontrolle in Suben aufgefallen. Die Auswertung des Fahrtenschreibers ergab, dass der Türke eine durchgehende Lenkzeit von mehr als 68 Stunden aufwies. Zu seiner Rechtfertigung gab er an, er habe nicht tiefgefrorenen Fisch geladen und müsse diesen so schnell als möglich nach Holland bringen. Außerdem wurden ihm mehrere Fahrten ohne die erforderliche Fahrerkarte nachgewiesen. Er wird angezeigt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol