04.03.2019 12:09 |

Statt auf Deponie:

Bauschutt illegal in Natur gekippt

Ein paar hundert Kilo Bauschutt und Altmetall hat ein Unbekannter in Großhöflein einfach in der freien Natur entsorgt. „Eine Unart“, ärgert sich Bürgermeister Heinz Heidenreich.

„Leider kommt das immer wieder vor“, zieht der Ortschef traurige Bilanz. Besonders bei der jährlichen Flurreinigung werde man regelmäßig fündig. Dieses Mal scheint sich jemand, der seinen Fleischerei- oder Schlachtbetrieb umgebaut hat, vor der ordnungsgemäßen Entsorgung gedrückt zu haben.

Eine Anzeige gab es bereits, die Polizei ermittelt. Die Ironie: Mit dem Geld, das der Umweltsünder am örtlichen Bauhof für das Altmetall bekommen hätte, wären die Entsorgungskosten für den restlichen Müll abgedeckt gewesen. „Es wäre ein Nullsummenspiel und unterm Strich nicht notwendig gewesen“, kann Heidenreich nur den Kopf schütteln.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
5° / 18°
wolkenlos
1° / 20°
wolkenlos
2° / 17°
wolkenlos
5° / 20°
wolkenlos
5° / 20°
wolkenlos