03.03.2019 16:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

In diesen Fällen sagen wir Danke!

Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Problem mit Internet- und TV-Vertrag
Über ihren Umzug von Niederösterreich ins Burgenland informierte Beatrice M. ihren Telekom-Anbieter, über den sie Internet und TV bezieht. „Telefonisch wurde mir mitgeteilt, dass eine Versorgung an der neuen Adresse nicht gegeben ist“, so Frau M. Eine vorzeitige Beendigung des Vertrags, der noch ein Jahr läuft, wurde abgelehnt. A1 informierte die Ombudsfrau, dass Verträge immer für einen bestimmten Standort geschlossen werden. Aus Kulanz erkläre man sich aber bereit, den Vertrag auf den Nachmieter der früheren Wohnung oder einen anderen Anschluss zu übertragen.

Bank fand Lösung für Kundin
Bei ihrer Bank beantragte Gertrude A. einen Überziehungsrahmen für ihr Konto, da sie finanzielle Schwierigkeiten hatte. Dieser wurde ihr genehmigt, kurze Zeit später jedoch um 500 € reduziert, das Konto gesperrt. Die Wienerin eröffnete dann bei einer anderen Bank ein neues Konto, beglich die Schulden in 50-€-Raten. Weil das der früheren Bank schließlich nicht mehr genügte, kontaktierte Frau

Entgegenkommen von Abo-TV
Bei der Kündigung seines Vertrags für Abo-TV hatte Wolfgang R. Probleme. „Ich habe im Februar 2018 per E-Mail gekündigt. Nun heißt es, man habe keine Kündigung erhalten, weshalb der Vertrag noch bis November läuft“, bat der Oberösterreicher um Hilfe.Sky teilte auf Anfrage mit, dass Herr R. seine Kündigung an jene E-Mail-Adresse geschickt hatte, von der aus Kunden Newsletter erhalten. In diesen mache man jedoch explizit darauf aufmerksam, dass diese Adresse nicht für Rückantworten verwendet werden darf. Trotzdem zeigte man sich sehr kundenfreundlich und stornierte den Vertrag rückwirkend.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter