24.02.2019 07:30 |

Airpower19 in Zeltweg

Politischer Streit um große Flugshow entbrannt

Im September findet wieder die große Flugshow Airpower in Zeltweg statt. Die KPÖ übt Kritik und spricht von Lärmbelästigung und Steuergeld-Verschwendung. Die ÖVP-Wirtschaftslandesrätin kontert mit Zahlen: So profitiert die Steiermark von der Riesen-Veranstaltung.

Gehört dazu, wenn Besonderes im Land passiert - es wird gleich einmal die Keule geschwungen: Geht net, darf net, zu teuer, zu laut, alles pfuigaga. Vor allem wenn’s um Großevents geht: Ski-WM, Formel 1, MotoGP, Großkonzerte - das Kleinkarierte ist allgegenwärtig. Ein besonderes Beispiel ist gerade aktuell die Airpower 2019 (6./7. September).

„Keine Gewährung von Landesförderung für Airpower“, poltert ein Antrag der KP. Die Abgeordneten mögen bei nächster Gelegenheit gegen eine Landesförderung stimmen und an den Bund herantreten, die Flugshow überhaupt abzusagen.

Tourismus-Landesrätin kontert
Aber es gibt auch Pro-Argumente, ziemlich gewichtige sogar. Tourismus-Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und ihr Team haben eine aktuelle Stellungnahme - sie liegt der „Steirerkrone“ vor - zur Causa präsentiert. Fundiert und hervorragend begründet übrigens, wie man es selten sieht. Alsdann, warum unterstützt die öffentliche Hand die Show?

  • 300.000 Besucher machen die Airpower zum größten Open-Air-Event in ganz Österreich.
  • Eine Wertschöpfungsstudie errechnet zusätzliche Nachfrage nach Dienstleistungen und Gütern in Höhe von 13,1 Millionen Euro.
  • Die Veranstaltung sichert zusätzliche 130 Vollzeitjobs für ein Jahr.
  • Tourismus, Freizeitwirtschaft, Handel haben eine zusätzliche Wertschöpfung von 9,2 Millionen €.
  • Dem 1,2-Millionen-Sponsoring des Landes steht für jeden Fördereuro also eine Wertschöpfung von 7,70 Euro gegenüber.
  • Dazu gibt’s einen nicht quantifizierbaren Werbewert durch 700 akkreditiere Journalisten aus 24 Nationen für das Tourismusland Steiermark.

Wirtschaftliche Einbußen drohen
„Ein Ausstieg aus der Projektpartnerschaft“ (mit Red Bull und dem Bund, Anm. d. Red.), so die Landesrätin, „würde zu wesentlichen wirtschaftlichen Einbußen für die Region als auch für die gesamte Steiermark führen. Deshalb stehen wir zur Beteiligung!“

Unterstützung von der FPÖ
Assistiert wird ihr in der Sache von FP-Klubchef Stefan Hermann. Es sei absurd, eine Absage zu fordern, die Zahlen des Wirtschaftsressorts würden eindeutig die enorme Wertschöpfung für dieses Mega-Event belegen. „Auch die Unkenrufe zweier KPler werden am Erfolg der Airpower nix ändern.“

Verteidigungsminister Mario Kunasek, der sich für die Veranstaltung sehr engagiert hat, wiederum bestätigt, dass allein das Heer 60 Flugvorführungen durchführt, Etwa 4000 Soldaten werden mit dabei sein.

Gerhard Felbinger
Gerhard Felbinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit
Bundesliga kritisiert
Brügge darf Wochenendspiel verschieben, LASK nicht
Fußball International
Auf Jankos Spuren
Nächster Österreicher wechselt nach Australien!
Fußball International
Steiermark Wetter
20° / 22°
leichter Regen
20° / 22°
bedeckt
20° / 23°
bedeckt
18° / 22°
leichter Regen
15° / 17°
bedeckt

Newsletter