Mi, 20. März 2019
16.02.2019 08:49

WM-Slalom in Aare

Mikaela Shiffrin vor dem Sprung in den Ski-Olymp

Dreimal WM-Gold in Serie hat Mikaela Shiffrin im Slalom gewonnen, nun will die US-Amerikanerin am Samstag (11 und 14.30 Uhr, hier im LIVETICKER) als Erste einen „Viererpack“ schaffen. Das wäre Ski-Geschichte!

Ein Traum ist wahr geworden - a dream came true. Nein, dieser Satz stammte am Donnerstag Abend nicht von der neuen Riesentorlauf-Weltmeisterin Petra Vlhova, diese Worte kamen Mikaela Shiffrin irgendwie aus. Stolperten einfach so über ihre Lippen. Anders kann man das gar nicht sagen.

Denn ein Traum ist für „Mika“ mit der Bronze-Medaille im Riesentorlauf sicher nicht wahr geworden. Platz drei - das war für die Amerikanerin eher eine Art Schadensbegrenzung in einem wüsten Orkan, der Shiffrins Plan vom ersten WM-Gold in dieser Disziplin von der Piste blies.

Ski-Geschichte
Und den ganz großen Traum dieser Weltmeisterschaft, den jagt die 23-Jährige aus Vail erst im Slalom am Samstag: Das vierte Gold in Serie in einer Ski-Disziplin nach Schladming 2013, Beaver Creek 2015 und St. Moritz 2017 - das ist bislang noch gar niemandem gelungen! Weder bei den Herren noch bei den Damen! Denn die Legenden Ingemar Stenmark (Sd, 3 x Slalom/1978 - 1982), Kjetil Aamodt (Nor, Kombi/1997 - 2001) und Ted Ligety (US, Riesentorlauf/2011 - 2015) schafften ebenso „nur“ den Hattrick wie die Kombi-Größen Christl Cranz (D, 1937 - 1939), Marielle Goitschel (Fra, 1962 - 1966) und Erika Hess (Sz, 1982 - 1987). Aber den Viererpack, den hätte Mikaela ganz alleine. Das wäre für die 23-Jährige der erste Sprung in den Ski-Olymp.

Marlies als Warnung
Von den sieben Weltcup-Slaloms dieses Winters gingen sechs an Shiffrin, nur in Flachau war Vlhova (fünfmal Zweite!) um 15 Hundertstel schneller. Das ist dem fabelhaften US-Girl aber Warnung genug: „Es wird ein Kampf, das weiß ich. Petra wird stärker. Aber ich brauche das als Motivation, das hebt das Niveau.“ Warnung mag ihr auch die Geschichte von Marlies Schild (Raich) sein, die 2007 mit fünf Siegen in sechs Slaloms zur Åre-WM kam - und dann von der Tschechin Sarka Zahrobska (Strachova) um elf Hundertstel besiegt wurde.

Georg Fraisl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Wilde Szenen im Video
Schlägerei, Rot, Tränen - Eklat im Frauen-Fußball
Fußball International
Klarer Erfolg
5:1-Sieg über Rumänien für U17-Team in EM-Quali
Fußball International
EM-Quali-Auftakt
Fodas Plan: So will der Teamchef die Polen knacken
Fußball International
„Operation Aderlass“
Doping: 21 Athleten aus acht Nationen betroffen
Wintersport
Plan von Ratcliffe
Milliardär vor Mega-Deal: 2,9 Mrd. für FC Chelsea?
Fußball International
Wahlquist überrascht
Wöchentlich! Dresden-Kicker gesteht „Ikea-Sucht“
Fußball International
Öffentlicher Streit
Keine Rückkehr: Hinteregger-Duell mit Ex-Trainer
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Hirscher braucht Zeit, „Arnie“ kennt keine Krise
Video Show Sport-Studio

Newsletter