16.02.2019 15:57 |

Verladestation:

Ende der Lkw-Belastung?

Lärm, Staub und Ärger verursacht der Lkw-Verkehr in Oberwart. Die Schwerlaster liefern laufend Holz zum örtlichen Bahnhof. Bereits seit Jahren wird eine Lösung für die unerträgliche Situation gefordert. Eine Möglichkeit wäre eine Verladestation außerhalb der Stadt. Diese könnte nun endlich Wirklichkeit werden.

Bereits seit Jahren gibt es für die Bürger von Oberwart täglich das selbe Bild: Etliche Lkw bahnen sich donnernd ihren Weg durch die Stadt in Richtung des Bahnhofes. Dort wird vor allem Holz auf di e Schiene verladen. Die Gemeinde fordert schon lange eine Lösung, um den Schwerverkehr aus der Stadt zu bekommen. Ein geeigneter Standort für eine Verladestation wäre demnach das nahegelegene Rotenturm. Würde dort die entsprechende Infrastruktur geschaffen werden, müssten die Schwerlaster nicht mehr durch Oberwart fahren. Dieser Wunsch dürfte nun in Erfüllung gehen: „Nächste Woche gibt es einen Termin mit allen Beteiligten“, berichtet Andreas Reiner von der Verkehrsinfrastruktur Burgenland. Danach soll die Planung stattfinden und schließlich die Ausschreibung für die Arbeiten erfolgen.

Einen Termin für den Baustart gebe es noch nicht. Oberwarts VP-Bürgermeister Georg Rosner: „Aus Sicht der Gemeinde ist das natürlich sehr positiv. Wir hoffen, dass die Verladestation so schnell wie möglich umgesetzt wird.“

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen