Hiobsbotschaft

Verletzungsteufel: Nächste Pause für Rapids Dibon

Christopher Dibon wird den Verletzungsteufel einfach nicht los. Der Abwehrspieler von Rekordmeister Rapid erlitt im Abschlusstraining für das mit 0:1 knapp verloren gegangene Sechzehntelfinal-Hinspiel der Europa League gegen Inter Mailand einen Seitenbandeinriss im Knie.

„Er wird uns zwischen drei und sechs Wochen ausfallen“, sagte Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer am Donnerstagabend.

Der 28-jährige Innenverteidiger war in seiner Karriere immer wieder einmal verletzt, wegen Hüftproblemen hatte er etwa in der vergangenen Saison nur eine einzige Partie im Amateurteam in der Regionalliga Ost absolviert. „Er hat in der Vorbereitung einen guten Eindruck gemacht, leider ist es bei ihm immer wieder so, dass er durch Verletzungen zurückgeworfen wird. Das ist leider Part of the Game“, meinte Kühbauer. Im Herbst absolvierte Dibon neun Pflichtspiele für die Profis.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.