12.02.2019 11:27 |

Donnerstag 14. Februar

So wird der Valentinstag in Kärnten gefeiert!

Zum Valentinstag gibt’s Blumen oder Schokolade: Rund 60 Euro lassen sich die Kärntner das Glück ihrer Lieben kosten...

Verliebt, „fix zsom“ oder doch „forever alone“? Der 14. Februar erinnert als Tag der Liebenden viele an ihren Beziehungsstatus. Die Tradition, diesen Tag mit geliebten Menschen zu feiern, geht auf das Jahr 469 zurück - damals wurde Bischof Valentin von Terni als Märtyrer hingerichtet, weil er trotz eines Verbots durch Kaiser Claudius heimlich Trauungen vollzogen hatte. Den Verliebten schenkte Bischof Valentin der Legende nach Blumen aus seinem eigenen Garten.

Blumen sind wohl deshalb auch heute noch der Renner unter den Geschenken. Zu den Beschenkten zählen heutzutage übrigens nicht nur Freundin oder Ehefrau. Auch Mamas und Omas dürfen sich freuen!

Blumen zum Valentinstag
Für Gärtnereien ist der Valentinstag der Auftakt für die Saison. „Mit blühenden Liebeserklärungen zeigen die heimischen Floristenfachgeschäfte Handwerkskunst - ob mit einer Solitärblume, einem Blumenstrauß oder mit exotischen Blumen, Grünpflanzen und Topfarrangements“, erklärt Kurt Glantschnig, Innungsmeister der Gärtner und Floristen in der Wirtschaftskammer Kärnten.

Valentinstag: Das schenken die Kärntner
Während man in Italien traditionell am Valentinstag ein Liebesschloss an einer Brücke befestigt, sind in Kärnten Schokolade und Grußkarten weitere beliebte Geschenke unter Liebenden. Der Handel freut sich jedenfalls. Laut einer Umfrage des Handelsverbandes und des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Mindtake wurden 2018 durchschnittlich 60 Euro in Geschenke investiert; bei den unter 30-Jährigen waren es sogar mehr als 80 Euro.

Marina Luderer & Elisabeth Nachbar, Kärntner Krone

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter