09.02.2019 08:56 |

Börsel verloren:

Patscherter Falschgeld-Junkie

Im Darknet hatte sich ein junger Burgenländer Falschgeld besorgt. Damit wollte sich der wegen Drogendelikten bereits Amtsbekannte neues Suchtgift beschaffen. Doch die Brieftasche mit den falschen 50ern verlor der 22-Jährige. Sein Pech: Ein Polizist fand sie! Jetzt landete der Beschuldigte auf der Anklagebank.

War es Pech, oder ist der Angeklagte sprichwörtlich dümmer, als die Polizei erlaubt? Mit seinen 22 Jahren ist der Burgenländer jedenfalls kein unbeschriebenes Blatt mehr. Schon mehrfach war er den Behörden wegen Drogenvergehen aufgefallen. Kürzlich erwarb der Beschuldigte im sogenannten Darknet, einem von Kriminellen genutzten Teil des Internets, vier falsche 50-Euro-Scheine und bezahlte dafür 40 Euro. Mit den „Blüten“ wollte er Cannabis kaufen. Doch der Angeklagte legte die Brieftasche mit dem Falschgeld auf das Dach seines Autos - und fuhr los. Ein Polizist fand das Börsel, in dem sich auch ein Ausweis des Besitzers befand, und bat den Amtsbekannten zum Verhör.

Jetzt fand in Eisenstadt der Prozess statt, in dem sich der junge Mann grundsätzlich geständig zeigte. Allerdings hatte er bei der Polizei noch von zehn gekauften „Blüten“ gesprochen. Jetzt sprach er davon, nur vier erworben zu haben: „Eine davon war außerdem kaputt, die habe ich verbrannt. Ich hab’ bei der Polizei zur zehn gestanden, weil der Beamte gesagt hat, sonst komme ich in Haft.“ Zur Einvernahme weiterer Zeugen wurde das Verfahren daher vertagt.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
12° / 20°
stark bewölkt
12° / 23°
stark bewölkt
12° / 20°
stark bewölkt
10° / 23°
wolkig
13° / 23°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter