01.02.2019 08:08 |

In Lkw versteckt

Rekordfund von tödlicher Droge Fentanyl in den USA

Die US-Behörden haben an der Grenze zu Mexiko eine Rekordmenge der tödlichen Droge Fentanyl sicherstellen können. Das synthetische Opioid war in einem Geheimfach in einem Sattelschlepper versteckt. Beschlagnahmt wurden auch 179 Kilogramm Crystal Meth. Die Drogen wurden von der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde CBP am Grenzübergang Nogales im Bundesstaat Arizona entdeckt.

„Das ist der größte Fund von Fentanyl in der Geschichte der CBP“, sagte der Leiter des US-Zolls an der Grenze, Michael Humphries. Vermutlich hat bisher auch keine andere US-Behörde auf einen Schlag mehr Fentanyl entdeckt. Schon ein Viertelgramm der Substanz kann zum Tod führen - die Schmuggelware hätte somit 460.000 Menschen das Leben kosten können.

Zu tödlich selbst für den Darknet-Schwarzmarkt
Das Opioid ist 80- bis 100-mal stärker als Morphium. Es wird als Schmerzmittel in der Medizin eingesetzt. In den USA spricht man in Zusammenhang mit Fentanyl bereits von einer Drogen-Epidemie - sogar die Lebenserwartung sei deshalb gesunken. Selbst auf großen Darknet-Schwarzmärkten, auf denen man sonst alle möglichen illegalen Waren kaufen kann, ist die Substanz verboten

Trumps Mauer wird Drogenschmuggel nicht bekämpfen können
US-Präsident Donald Trump nennt den Kampf gegen den Drogenhandel als einen Grund für seine umstrittenen Pläne einer Mauer an der Grenze zu Mexiko. Allerdings halten Experten eine Mauer keineswegs für geeignet, die Drogenschwemme einzudämmen. Die Drogen werden meist über die offiziellen Grenzstationen in Autos oder Lastwagen geschmuggelt, versteckt etwa in geheimen Fächern oder zwischen legaler Ware.

Das war auch bei dem Rekord-Fentanyl-Fund der Fall. Nach Angaben der Behörden wurde zunächst durch eine „nicht-invasive“ Inspektion - gemeint sind in der Regel riesige Röntgen-Scanner - der geheime Hohlraum im Sattelschlepper entdeckt. Dann schlugen bei einer näheren Untersuchung Drogenhunde an.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen