07.01.2019 20:50 |

Schon im Auktionshaus

Ministerium wollte Belvedere-Leihgabe verschachern

Das hätte peinlich werden können: Das Verkehrsministerium hat im Jahr 2015, damals von Alois Stöger (SPÖ) geführt, das Gemälde „Versunkene Pracht“ von Hugo Darnaut, das es sich von der Österreichischen Galerie Belvedere geliehen hatte, zur Versteigerung ins Dorotheum gebracht. Das Auktionshaus machte das Museum daraufhin aufmerksam und gab das Bild zurück.

Der Fauxpas kam jetzt dank einer aktuellen parlamentarischen Anfragebeantwortung ans Tageslicht und wurde vom Belvedere gegenüber der APA bestätigt.

Demnach wollte das Verkehrsministerium unter Minister Stöger das aus dem Belvedere geliehene Gemälde 2015 versteigern lassen. Das Bild von Hugo Darnaut war laut einem ORF-Bericht ursprünglich 1982 dem Bundeskanzleramt als Leihgabe überlassen worden. Die Spur von „Versunkene Pracht“ verlor sich dann 1991 - wie es letztlich im Verkehrsministerium landete, kann derzeit ebenso niemand beantworten, wie auch die Frage nach dem Wert des Gemäldes.

Im Zuge der Beantwortung veröffentlichte Kulturminister Gernot Blümel (ÖVP) darüber hinaus jetzt eine 192 Seiten lange Liste von Kunstwerken, die aktuell von den Bundesmuseen verliehen sind. Darauf befinden sich über 4200 Werke, ein Großteil (rund 3.500) wurde vom KHM-Museumsverband verliehen.

„Causa Kocherscheidt“
Anlass für die parlamentarische Anfrage durch Wolfgang Zinggl (Liste Jetzt) war die „Causa Kocherscheidt“, im Zuge derer bekannt geworden war, dass der ehemalige Kulturminister und nunmehrige SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda das Werk „Im Raum drinnen II“ von Kurt Kocherscheidt vom Bundeskanzleramt in die SPÖ-Parteizentrale in der Löwelstraße übersiedelt hatte.

Dies war aber mit dem Museum nicht abgestimmt gewesen. Lediglich der Wechsel vom Bundeskanzleramt in die SPÖ-Klubräumlichkeiten sei vorab abgesprochen worden, wie es damals hieß. Das Kunstwerk wurde daraufhin dem Belvedere zurückgegeben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter