06.01.2019 10:00 |

Zeugen gesucht!

Autolenker rammt Frau (25) und begeht Fahrerflucht

Schwerer Unfall mit Fahrerflucht im oberösterreichischen St. Martin im Mühlkreis: Um 0.40 Uhr schleuderte ein dunkler Kleinwagen von der scheebedeckten Fahrbahn und stieß eine 25-Jährige, die gerade in der Hauseinfahrt stand, nieder. Der Unfalllenker ließ sein schwer verletztes Opfer liegen und flüchtete.

Das Opfer war gerade in der Ortschaft Windorf mit ihrem Partner aus dem Pkw gestiegen, als auf der Landshaager-Straße ein Pkw in der Rechtskurve Richtung ihres Haus fuhr. Offenbar viel zu schnell. Denn der Kleinwagen - etwa in der Größe eines VW Polo - geriet ins Schleudern.

In Zufahrt geschleudert
Zuerst rammte er eine Gehsteigkante, dadurch drehte sich der Pkw und schlitterte mit dem Heck voraus in die Hauszufahrt. Dort standen die 25-Jährige und ihr Lebensgefährte (27) - der junge Mühlviertler musste mitansehen, wie der Pkw seine Freundin traf und zu Boden schleuderte.

Zeugen gesucht
Doch der Unfalllenker gab Gas, fuhr Richtung Rohrbacher Bundesstraße davon. Die 25-Jähriger kam per Notarztbegleitung ins Unfallspital Linz. Jetzt sucht die Polizei nach dem fahrerflüchtigen Lenker. Der Pkw soll schwarz oder dunkelblau sein, etwa die Größe eines VW Polo und ein Rohrbacher Kennzeichen darauf montiert haben.

Hinweise bitte an die Polizei St. Martin/Mühlkreis: Telefonnummer 059/133-4259.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter