Di, 22. Jänner 2019

SP-Kritik an VP

04.01.2019 13:00

Dauerstreit um Nachmittagsgebühr an Kindergärten

Neues Jahr, neues Glück! Die SPÖ unternimmt 2019 den mittlerweile fünften Anlauf, um auf genaue regionale Daten der Kindergarten-Situation zu bekommen. Aus SP-Sicht hält sich LH-Vize Christine Haberlander nach Einführung der Nachmittagsgebühr im Vorjahr bewusst mit genauen Angaben zurück.

„Wenn jetzt die Geheimniskrämerei um die Ergebnisse der letztes Jahr durchgeführten Evaluierung nicht aufhört, dann nährt das den Verdacht, dass bei der Kinderbetreuung seitens der Gesundheitsreferentin vieles zugedeckt wird, immer mehr“, will SPÖ-Familiensprecherin Petra Müllner „nun endlich genaue Daten zur Kinderbetreuung“. Deshalb wurde eine umfangreiche schriftliche Anfrage an LH-Stellvertreterin Christine Haberlander (ÖVP) abgeschickt. Ziel: Über die „übliche Auswahl an gefilterten Informationen“ genaue Auswirkungen der Nachmittagsgebühr in den Gemeinden und Bezirken zu erhalten. Viermal haben die Roten bis dato nicht zufriedenstellende Antworten erhalten.

Bereits vier Anfragen
Sie blitzten bei mündlichen Anfragen im Landtag sowie im Landtagsausschuss ab. Ein weiterer Landtagsantrag wurde von VP und FP abgelehnt. Bei der ersten schriftlichen Anfrage hieß es, dass manche Gemeinde-Ergebnisse nicht weitergegeben werden können.

Ergebnisse erst im Mai
Haberlander will von einer Geheimniskrämrei nichts wissen: „Die Teilnahme an der Evaluierung war freiwillig. Durch den Rücklauf von rund 86 Prozent konnte für Gesamt-Oberösterreich ein Bild gewonnen werden. Das detaillierte Darstellung der Gemeindedaten wurde im Oktober erfragt und war verpflichtend. Die Auswertung wird dann im Mai erwartet. “

Mario Zeko
Mario Zeko

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.