01.01.2019 18:24 |

Freude über Geburt

FPÖ-Chef Strache und seine Philippa sind Eltern!

Ein Neujahrsbaby für die Straches! Wie der FPÖ-Chef jetzt bekannt gab, hat seine Gattin Philippa am 1. Jänner das erste gemeinsame Kind zur Welt gebracht. Mutter und Sohn Hendrik sind wohlauf.

Die Weihnachtstage genossen Heinz-Christian Strache und seine Philippa noch zu zweit, in Zukunft wird‘s beim FPÖ-Chef vermutlich etwas turbulenter zugehen. Am 1. Jänner brachte seine Gattin nämlich das erste gemeinsame Kind des Paares zur Welt. Dass es ein Bub werden wird, war ja schon länger bekannt, wie der Kleine heißen wird, verriet der stolze Papa jetzt auf Facebook. Sohn Hendrik wird das Leben der beiden bereichern.

Die nächsten Wochen wird der Vizekanzler ganz seinem jüngsten Nachwuchs - für ihn ist es bereits das dritte Kind - widmen. Einen Papa-Monat hatte Strache ja schon im Vorfeld angekündigt. Da er diesen aber nicht offiziell nehmen kann, werde er sein Gehalt in dieser Zeit spenden, versprach er.

Der „Krone“ verriet er zudem, dass er dabei auch seinen elterlichen Pflichten so gute es geht nachkommen wird: „Ich werde wickeln, baden und mich beim Spazierengehen natürlich auch gerne mit anderen Eltern über Bäuerchen etc. unterhalten. Das sind ja wichtige Themen bei Babys. Aber meine Frau und unser Sohn werden der Mittelpunkt für mich sein.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.